some of you guys might remember my whole moving process from salzburg to vienna. after 3 months of transporting furniture, negotiating with italian deliverymen, blood sweat and tears, decorating and redecorating, brainstorming with myself on pinterest in search for inspiration, i can now proudly say: it´s done! the outcome is better than i could have imagined and i truly love my new flat. it´s come out classy, modern, elegant but also very cozy – i just feel like home the second i open my door. of course there is still a lot to do and i have some ideas that i want to realize over the next few months, but for now i´m pretty happy with the way it is. i won´t show you guys my whole place of furniture because this is a thing i want to keep to myself – my little secret, beautiful apartment. but i decided on showing you some details to give you an idea of how my place looks like and what has been the main focus of furbishing and decorating the rooms. 
i want to start by showing you my lamps – it turned out that the lighting was the cherry on top. i had already finished furnishing with the big things like table and chairs or sofa  and just installed the lamps this last week. from one second to another, the whole place felt different and literally lightened up. 
here are the links to my lamps if you feel like purchasing them:

P.S: can you spot me somewhere in these pics?


COMMENTS


  • Nicole

    Oh, die Lampe im Esszimmer ist ja toll! Gefällt mir total gut!

    Lieben Gruss,
    Nicole

  • Anonymous

    als ich begonnen hab deinen post zu lesen hab ich mich richtig auf tolle inspirationen gefreut .. aber die bilder sagen einfach gar nichts .. man kann ja kaum etwas erkennen (ja der link zur lampe ist dabei, ich weiß, aber man bekommt eben einen anderen eindruck wenn man die lampe montiert in einem raum sieht, als auf einer website) 🙁 schade!

    • Katharina

      es tut mir leid, dass dir die bilder zu wenig sagen – es kommen bestimmt auch noch andere über die deko etc., aber es ist sehr schwierig, die lampen so zu fotografieren, dass nicht der gesamte raum drauf ist – bzw. meine persönlichen sachen. ich wohne nicht alleine in der wohnung und will nicht, dass die privatsphäre von mir und meinem freund zu sehr in die öffentlichkeit kommt – es ist ja auch sein bereich und nicht nur meiner. mehr inspiration gibt´s dann versprochen im nächsten post über die wohnung!

  • Julia

    Ich hätte auch gern etwas mehr von der Wohnung gesehen, aber ich kann verstehen, wenn dir vieles einfach zu privat ist 😉 Schaut bestimmt schön aus.
    Mein Freund und ich ziehen nächstes Jahr auch zusammen, die Wohnungen werden gerade erst gebaut und ich hab schon sooviele Ideen im Kopf und weiß genau, wie ich sie einrichten will. Kanns kaum erwarten, sicher anstrengend aber auch toll!

    LG Julia
    http://julis-fashion-and-life.tumblr.com/

  • Bettina

    der Lampeneinkauf hat sich bei uns als sehr schwierig herausgestellt. deine Auswahl finde ich klasse! von jedem Stil etwas! (:
    hast du die Auswahl der Lampfen mit deinem Freund so einfach vereinbaren können? bei mir was das schwierig… hihi

    liebe Katharina, könntest du mir auch ein paar Szbg. Insider Tipps geben? ich fahr übers Wochenende mit meinen Mädls die Stadt anschauen!

    LG, Bettina

    • Katharina

      also mein freund liest ja meinen blog auch, also muss ich hier vorsichtig sein was ich sage 🙂 nein spass, er hat mir gott sei dank total freie hand gelassen, was die gestaltung angeht und sich gar nicht eingemischt. ich kann dir allerdings einen tipp geben: ein paar freundinnen von mir haben das problem, dass ihre freunde immer von anfang an dagegen sind, wenn die was neues für die wohnung kaufen oder umdekorieren – dann machen sie es einfach trotzdem und den männern gefällts im nachhinein total super. ich glaube, dass männer ein problem damit haben, sich sachen vorzustellen, die noch nicht realisiert sind 🙂

      zu salzburg kann ich dir folgende tips geben: zum einkaufen ist eh klar, die innenstadt und getreidegasse. kulturtechnisch fahrt ins museum der moderne am mönchsberg, dort würd ich am späten nachmittag rauffahren und gleich im restaurant oben mit super ausblick was trinken im anschluss – geht dort aber nicht essen, ist super teuer!
      am abend könntet ihr cocktails auf der steinterrasse trinken (unbedingt reservieren!) und zum weggehen kann ich das half moon und das take 5 empfehlen (sind direkt nebeneinander).

      ihr könntet auch in den hangar 7 fahren und in der skybar was trinken und die flugzeuge anschauen. zum essen gehen: flavour restaurant/bar oder das triangel – sind beide sehr beliebt bei salzburgern. auch das afro cafe ist super und individuell, genauso wie das republic. aber zum essen und auch von der atmosphäre her auf jeden fall ins flavour – ist aber auch klein, also unbedingt reservieren.

      frühstück ist nett im café fingerlos oder café wernbacher, wenn ihr´s lieber ein bisschen moderner habt, kann ich auch das carpe diem oder wieder den hangar 7 zum frühstücken empfehlen!

      hoffe, das hilft euch! wenn du sonst noch was wissen möchtest, schreib mir einfach eine mail! lg

    • Bettina

      ja das stimmt, diese Erfahrung hab ich bei meinem Freund auch gemacht. hab mal unser komplettes Wohnzimmer umdekoriert während er im Ausland Arbeiten war. 😉 anfangs war er nicht begeistert (war doch sehr viel violett im Spiel) aber mittlerweile findet er es sehr gemütlich und es gefällt ihm.
      aber bei den Lampen hatten wir unsere Probleme, haha.

      suuuuper, vielen vielen Dank für deine Tipps!
      ich hoffe wir kriegen in 2 Tagen so viel wie möglich unter – ich glaube das wird die größte Herausforderung! 😉

      danke noch mal! lg

  • claude

    ja, man glaubt gar nicht was Lampen ausmachen können,
    ich hab es auch erst gemerkt als ich mein Zimmer hier in Brüssel eingerichtet habe.
    Die Lampen geben dem Raum so viel, und deine schauen total schön aus, die im Esszimmer gefällt mir am Besten!

    xx Claude

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *