photo Welovefurs-Fur-Vest-4_zps529290fc.jpg
Als Vicky und ich in Stegersbach waren, haben wir die Zeit nicht nur zum Wellnessen genützt, sondern waren auch produktiv (sofern man Outfitshootings als produktiv bezeichnen kann). Es war so ein herrliches Wochenende, ich dachte eigentlich, es wird das letzte schöne Herbstwochenende in diesem Jahr, aber da lag ich wohl ordentlich falsch. Die letzte Woche war ja (zumindest für Studenten) der Oberhammer, ich fand’s eher nicht so lauschig, bei fast 26 Grad im Büro zu sitzen. Da krieg ich nur Kopfweh.

So, und jetzt zum Outfit. Ich lieeeeeebe ja meine Lederjacke wirklich über alles – aber sie ist schon so alt, dass ich nie sicher bin, ob die jetzt echt noch modern ist – was sagt ihr? Denke aber schon, sonst ist es mir auch egal, ich finde sie immer noch toll. Weil so eine Lederjacke alleine aber ganz bissi kalt ist für den Herbst (vor allem in Wien mit diesem verdammten Wind), muss noch eine flauschige Weste drüber. So, und bevor jetzt der Aufschrei von euch allen zwecks dem Pelz kommt – diese Weste ist aus der Green Collection von We love Furs, d.h. das Fell wurde aus Resten der Lebensmittelindustrie gewonnen, die sonst weggeworfen worden wären. Wer von euch jetzt kein Leder trägt, keine Sachen von H&M und Konsorten die von Kindern in Asien produziert werden, kein Fleisch, keine Hühner und keine Eier isst, ist an dieser Stelle herzlich eingeladen, bisschen in meinen Kommentaren zu haten. Alle anderen: sorry, not this time 🙂
Ich wünsch euch allen einen schönen restlichen Herbst, bevor uns die Winterdepression erwischt!

 photo Welovefurs-Fur-Vest-5_zpsb740de72.jpg

 photo Welovefurs-Fur-Vest-3_zps2cc79d8d.jpg

 photo Welovefurs-Fur-Vest-2_zps6b2a698f.jpg

Weste: We love Furs // Jacke, Hose, Bluse: Zara // Stiefel: Taupage via Zalando 


outfit:
the wonderful coat.

outfit:
puffy.

COMMENTS


  • Anonymous

    Ich bin zwar Studentin, habe aber auch nicht viel gehabt von dem schönen Wetter – wenn man um diese Jahreszeit von Vormittag bis halb 7 am Abend im Hörsaal sitzt bzw. das Wochenende mit dem Schreiben von Papers und dem Wiederholen des Stoffs verbringt, ist das auch nicht gerade das Gelbe vom Ei und schon gar nicht Nichts-tun.

    • Katharina

      Oje, du Arme – dann hatte ich wenigstens eine Leidensgenossin 🙂 Kann das ja nur von meinen Instagram Freunden beurteilen, die noch studieren, und da habe ich jetzt eine Woche lang nur Bilder von Herbstspaziergängen mit goldenem Laub gesehen 🙂

  • Jen

    Die Weste find ich total schön und die Idee dahinter auch. Bekomme bei dem warmen Wetter im Büro auch immer schnell Kopfweh – da lohnt sich ein Spaziergang nachdem Arbeitstag immer sehr um das ein bisschen zu vermindern 🙂

  • Anonymous

    Liebe Kathi,

    Die Weste finde ich ja super toll!
    Ich wollte fragen in welcher Größe du sie bestellt hast? 🙂

    • Katharina

      Danke!! Das ist Größe S! 🙂

  • Pieces of Mariposa

    Ahaha, mal schauen wer jetzt noch hatet..:) Schönes Outfit und
    eine Lederjacke kann ja eigentlich gar nicht unmodern werden,
    das ist ja das schöne an diesen Jacken!:)
    xx, Vanessa

  • Anonymous

    Wie kann man nur so schön sein?!

  • Anonymous

    Ich muss leider die Frage der Person über mir wiederholen:
    WIE KANN MAN NUR SO SCHÖN SEIN? :O

    Könntest du nicht mal einen Post darüber schreiben, was deine Schwächen sind und “Schönheitsfehler”? (Hast du keine, ich vergaß)
    Ich fühl mich schon schlecht wenn ich mir deine Bilder anschaun, so schön bist du 🙂
    Und keine Panik, ich bin ein Mädchen, aber girls crushs sind ja erlaubt 😀

    Und ich muss gestehen, die letzten 2 Wochen warn für mich – als Studentin – ein Traum.
    Man sitzt ja nicht 24/7 in der Bib oder Vorlesungen. Ich hab mich ab und zu in unseren Uni-Park (studieren in Linz) gesetzt und hab dort weitergelernt. Nicht ganz so produktiv aber HERRLICH 😛

    Liebe Grüße,
    Raphaela

    • Katharina

      WIE KANN MAN NUR SO LIEB SEIN??? <3 Glaub mir, ich hab mehr als genug – das ist echt eine gute Idee für einen Post, werde ich sicherlich mal machen!! LG Kathi

  • Svetlana

    Sehr schöne Weste 🙂
    Habe heute eh erst erfahren, dass sie auch Wien kommen. Finde das toll. Denn so ist auch Pelz für das kleinere Budget nach Sparen leistbar!

    Ach, und ich finde es so idiotisch, zu meckern. Ich meine, wer Fleisch isst und Leder trägt, der hat gar kein Recht, sich aufzuregen! 🙂

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

  • Pink Fox

    Wieder mal perfekt auf den Punkt gebracht, liebe Kathi!
    Ich kann es auch nicht abhaben, wenn Leute, die offensichtlich gerne drei Tonnen Leder tragen, am Tag 15 Eier von Legebatterie-Hennen verdrücken und dann als Fellwesten-Ersatz eine 10 Euro-Alternative aus Asien tragen, sich als Rächer der Gerechten aufspielen! Klar, das alles (inkl. Pelz) ist nicht “richtig”, aber jeder soll doch das tun, was er mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Und solange man kein Frutarier ist, sollte man die Füße meiner Meinung nach still halten. 😉
    xx

  • Anonymous

    Kritik üben ist jetzt also verboten? Ich finds lustig zu sehen, dass alle pelztragenden Blogger immer dieselbe Antwort parat haben – auch wenn du etwas aus “grüner Herstellung” trägst. Du unterstützt damit trotzdem einen Pelzhändler und dafür gibt es einfach keine Rechtfertigung.

    Außer natürlich du sagst, dass dir das egal ist.

    PS. Auf Instagram trägst du eine Weste aus dem normalen Sortiment. Was ist daran green?

  • Daniela

    Ob du meine Frage jetzt als “haters” Kommentar abstempeln möchtest bleibt natürlich dir überlassen, aber ich möchte dich etwas fragen und erhoffe mir eine ehrliche Antwort: trägst du wirklich guten Gewissens Pelz? Ich will dich absolut nicht verurteilen, sondern erhoffe mir einmal eine ehrliche Antwort von jemandem der Pelz kauft und Pelz trägt. Mich interessiert es einfach was einem dabei durch den Kopf geht wenn man diesen Mantel kauft und anzieht. Auch wenn deine Antwort lautet “die Viecher sind mir vollkommen wurscht!” würde ich mir eine Antwort von dir wünschen, wenn du das Thema hier schon öffentlich machst und offenbar auch mit Reaktionen rechnest.

    Zum Thema “Green Collection”: hast du schon einmal gesehen wie es auf einem Schlachthof zugeht? Da bleibt aber auch wirklich gar nichts übrig, was man noch irgendwie ansehnlich verwerten kann. Pelz und Leder ist KEIN Abfallprodukt der Tier- und Lebensmittelindustrie. Wer das glaubt und auch das Pelz und Leder “green” sein kann, der belügt sich selbst bzw. versucht sein Gewissen zu beruhigen. Auch für Menschen ist die Arbeit mit Leder, Pelz und generell in der Tierindustrie nur unter unglaublich furchtbaren Bedingungen möglich. Auf ZDF gab es vor kurzem eine Doku wie giftig gegerbtes und verarbeitetes Leder für Menschen ist, falls es dich interessiert: http://www.zdf.de/37-Grad/Gift-auf-unserer-Haut-29878404.html Wenn du auf Green Fashion Wert legst, dann sind Leder und Pelz definitiv nicht die passenden Materialien…

    • Katharina

      Hallo Daniela,

      danke für deinen ausführlichen und sachlichen Kommentar!
      Zum Thema Pelz – natürlich ist mir bewusst, dass ich nicht gerade ein “Gutmensch” bin, weil ich Pelz trage, und auch keine Green Collection das ändern kann, das ist mir klar. Ich komme aus eine Jägerfamilie und stehe vl auch deshalb ein bisschen anders zu dem Thema – mir gefällt Pelz, ich trage ihn einfach gerne und bin auch damit aufgewachsen, Punkt. Für mich ist es einfach so, dass man, wenn man bei Pelz gleich so aufschreit, wirklich einen Schnitt durch sein eigenes Leben machen sollte, und dann wirklich bewusst auf alles verzichten müsste, wo Tiere – und wie du auch richtig sagst – Menschen leiden. Da reicht es meiner Meinung nach nicht, einfach zu sagen “alle die Pelz tragen sind scheisse” sondern dann dürfte man kein Leder mehr tragen, nichts mehr von H&M etc. tragen, nichts mehr von Ikea kaufen, nicht mehr auf Urlaub fahren – denn das ALLES fördert auf die eine oder andere Weise unfaire Bedingungen für Menschen und Tiere. Alles andere ist einfach heuchlerische Doppelmoral. Ich mache diesen Schnitt für mich bewusst nicht, würde es aber von jedem einzelnen erwarten, der mich hier kritisiert. Also ein abschließendes Statement: ja, mir ist bewusst was ich mache, ja, ich trage Pelz, ja, ich esse Fleisch, ja, ich trage Leder, und nein, ich habe kein schlechtes Gewissen dabei.

      Liebe Grüße Kathi

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *