milano-travel-diary-slider-3Wollt ihr mal wissen, was eigentlich wirklich passiert, wenn Vicky und ich nach Mailand fliegen? So entspannt wie auf diesem Foto und so glanzvoll wie im Travel Diary geht’s bei uns nämlich nicht immer zu. Wie es dazu kommen konnte, dass ich unter meinem Koffer begraben wurde und Vicky sich fast vor Lachen in ihr Maxikleid gemacht hat – I proudly present: the shit they should have told! 

Donnerstag, 10.04., 17:45 Uhr
Noch 24 Stunden bis zum Abflug:

Ich packe gerade meinen Koffer. Was soll nun alles mit nach Mailand? G’scheit fesch will ich sein. Schließlich ist man nicht jedes Wochenende auf einer Designmesse. Flugs sind alle guten Vorsätze über Bord geworfen und der Koffer ordentlich vollgestopft mit Zeug, das ich niemals in zwei Tagen anziehen kann. Kurz kommt mir unser “richtiges Kofferpacken” Beitrag ins Bewusstsein, den wir just an eben diesem Tag veröffentlicht haben – verfliegt aber ebenso schnell wieder wie er gekommen ist und wird von anderen, schöneren Gedanken ersetzt – Champagner im Flugzeug, kurze Kleider in der Sonne, Aperol Spritz und High Heels an Barhockern. Schließlich soll das ein entspanntes Wochenende werden, da will man sich doch keine Gedanken über Shampoogrößen im Handgepäck machen. Dacht’s, entschied sich gegen den Handgepäckskoffer und zugunsten des Shampoos. Nach einem kurzen Telefonat mit Vicky ist  klar: wir sind bereit für den Abflug, motiviert für Mailand und in Begleitung unserer beiden kompletten Kleiderschränke.
Wie war das nochmal mit “swallow your own medicine?”

Donnerstag, 10.04., 19 Uhr
Noch 22 Stunden bis zum Abflug:

Nochmal kurz mit Vicky telefonieren, nachdem ich Probleme habe, meinen Koffer zu schließen. Sie nimmt den Föhn mit, so spar ich mir wenigstens irgendwas vom Gepäck und wir kommen uns ziemlich organisiert vor – so, wie wir es im Beitrag schließlich auch gepredigt haben. Außerdem kann ich jetzt noch eine 4. Jacke mitnehmen und ein Buch, nur falls mir in der knappen Zeit in Mailand doch 5 Minuten lang fad sein sollte – man weiß ja nie!

Freitag, 11.04., 11:30 Uhr
Noch 6 Stunden bis zum Abflug:

Vicky und ich realisieren, dass wir noch nicht eingecheckt haben und erwischen beim Online Check-in die letzten beiden Sitzplätze, die nebeneinander verfügbar sind. Vicky sagt mir außerdem, dass ihre Schwester uns zum Flughafen fahren wird – wie praktisch! Um allerspätestens 17 Uhr müssen wir das Gepäck einchecken – Abfahrt in der Innenstadt um 16 Uhr sollte also vollkommen reichen. (Böse Zungen könnten an dieser Stelle behaupten, dass wir etwas weltfremd  und idealistisch sind, was Stau am Freitag Nachmittag betrifft)

Freitag, 11.04., 16:10 Uhr
Noch knapp 2 Stunden bis zum Abflug:

Mein Koffer steht mit mir vor dem Hotel (bei der Größe kann man es nur so beschreiben und nicht andersrum) und wir warten gemeinsam und einträchtig auf Vicky und Lotta. Ich schaue auf die Uhr, bin aber noch immer ganz relaxed – zum Flughafen braucht man ja immerhin nicht länger als so, allerhöchstens, vielleicht 30 Minuten, aber mit Verkehr, geht sich also alles locker aus. Am meisten freu’ ich mich grad auf den Prosecco im Flugzeug – was für ein entspannter Start in ein perfektes Mädelswochenende.

Freitag, 11.04., 16:45 Uhr
Noch knapp 1 Stunde bis zum Abflug:

Weltuntergangsstimmung auf der Autobahn. In unserem Auto geht es zu wie im Affenzirkus – Lotta hängt am Telefon mit Austrian Airlines, Vicky sitzt heulend am Lenkrad und ist drauf und dran, die fehlenden 10 Kilometer bis zum Flughafen auf dem Pannenstreifen zurückzulegen und mir ist einfach nur heiß. Wir stehen nämlich im Stau. Und zwar schon ziemlich lang. Es sind nämlich Osterferien, und weil uns das niemand gesagt hat, haben wir ein bissi zu knapp kalkuliert. Ich kann gerade nicht sprechen weil ich innerlich meditiere und Vicky rastet gerade komplett aus, deswegen muss Lotta für uns bei Austrian Airlines anrufen. Dort erfährt sie, dass noch Tickets für den nächsten Flug verfügbar sind. Puh, erstmal durchatmen, alles gut. Und dass die Tickets 1.300 € pro Person kosten, weil die nämlich in der Business Class sind: “Wissen’s eeeeeh [äääeeeeh] Fräulein, zum Salone del Mobile woin an dem Wochenende hoit no a poa Leit außer eana”. Aha. Danke für die Info. Ich schwitze und muss meine Jacke ausziehen. Weiters erfahren wir, dass es keine Chance mehr gibt, für diesen Flug noch die Koffer einzuchecken, wir das Gepäck aber ganz vielleicht mit dem späteren Flug mitschicken können, wenn die Kollegen am Schalter gut drauf sind. Und überhaupt sollen wir uns jetzt bitte “a bissl” beeilen, weil um spätestens 20 nach 5 dürfen wir dann nämlich selber auch nicht mehr mit. Boarding completed und so. Ich rinne, Vicky rinnt, Lotta ist ganz still geworden und wir fahren mit Schritttempo an einer Infotafel vorbei, wo steht: “Flughafen Wien 8 km”. Mit “rinnen” ist übrigens Schweiß gemeint.

Freitag, 11.04., 17: 14 Uhr
Noch 15 Minuten bis zum Abflug:

Mit 60 km/h rasen wir die Auffahrt zum Flughafen hinauf, vorbei an der parkenden Polizeistreife, und bremsen vor dem Eingang in der Feuerwehrparkzone mit quietschenden Reifen. Das Auto steht noch nicht mal ganz, schon bin ich mit Vicky’s und meiner Handtasche herausgesprungen. Kofferraum aufgerissen, Koffer raus, Lotta ein Küsschen zugeworfen, mehr geht sich nicht aus, und rein in den Flughafen. Wir laufen. Vicky weint. Unser Herz rast. Leute starren. Da plötzlich merke ich es – ich bin nicht mehr Herr meines Koffers, war ich wahrscheinlich noch nie, doch er entscheidet sich ausgerechnet jetzt, ein Eigenleben zu entwickeln und kippt einfach seitlich um. Wie geht sowas bitte während voller Fahrt? Ich versuche noch, den Koffer auf der Rückseite ohne Rollen hinter mir herzuschleppen, Vicky’s Handtasche schlägt mir während dem Laufen ins Gesicht, ich verliere das Gleichgewicht – und werde mitten auf dem Flughafen unter meinem Koffer begraben. So riiiiiichtig schön längs auf die Fresse. Vicky weint noch mehr, diesmal sind es Freudentränen. Sie wird an dem Wochenende übrigens noch öfter über die Vorstellung lachen, die ihr plötzlich und immer wieder ins Bewusstsein kommt. Zum Beispiel als ich sie plötzlich lachen höre, während sie unter der Dusche steht und ich mich frage, ob sie wahnsinnig geworden ist. Egal, aufgerappelt, weiter geht’s, den Stolz lasse ich an der Stelle zurück, wo ich eben noch vor den ganzen Menschen am Boden gelegen bin. Absurderweise schießen mir Gedanken wie “hoffentlich hat mich grad keiner meiner Leser gesehen” und “das letzte Mal, als ich hingefallen bin, war ich 5” durch den Kopf.

Freitag, 11.04., 17:27 Uhr
Noch 3 Minuten bis zum Abflug:

Vicky und ich sitzen im Flugzeug und können es gerade selber nicht fassen. Unser Gepäck übrigens auch. Weil wir uns nämlich für den Senator Schalter entschieden haben, nachdem Vicky mich angebrüllt hat (könnt ihr euch vielleicht jetzt grad nicht vorstellen, aber die Frau kann schreien), dass sich das nicht ausgeht, als ich mich an der Economy Schlange ganz brav hinten anstellen wollte. Schnell die besetzten Schalter beim Senator Bereich gecheckt, einen netten jungen Typ entdeckt und uns für ihn entschieden (das Fachwort dafür ist übrigens Krisenmanagement-Reaktionsfähigkeit. Das ist eine Lüge, aber ich nenne es jetzt mal so). Wir rennen auf ihn zu und rufen schon von Weitem “wir sind nicht Biiiiiiiiisnessss Klassssssss aber wir müssen da miiiiiiiiiiit”. Der Typ sitzt da wie Buddha, hat das Szenario in all seiner Grauenhaftigkeit wahrscheinlich schon beobachtet, seit wir den Flughafen betreten haben (wobei “betreten” in unserer Situation vielleicht falsch gewählt ist), lächelt uns an und holt in derselben Sekunde einen Kugelschreiber raus, um unsere Flugtickets per Hand zu schreiben. “Ladies, tief durchatmen. Wo müss’ ma denn hin?” Glücksgefühle machen sich breit, der Schweiß zieht sich in die Poren zurück und wir haben den Mann ganz doll lieb. Mailand, wir kommen!


COMMENTS


  • Anonymous

    ich gehöre eigentlich zur fraktionen der stillen leserinnen, aber jetzt muss ich mal kommentieren. bei mir rinnt’s nämlich auch gerade: lachtränen. weiß gar nicht, was ich am lustigsten finde.

    okay, wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich das nehmen:
    Absurderweise schießen mir Gedanken wie “hoffentlich hat mich grad keiner meiner Leser gesehen” und “das letzte Mal, als ich hingefallen bin, war ich 5” durch den Kopf.

    HAHAHAHAHAH. großartig!

  • Anonymous

    Haaaaahaha, ich kenne euch zwar nicht persönlich, aber diese Story macht euch doch gleich nochmal um tausend Prozent sympathischer!

  • Stefanie Herrmann

    Also ich finde deine Texte ja immer lustig und super.. Aber der ist einfach nur genial. Ich musste mir gerade im Büro so das Lachen verkneifen, dass ich fast geplatzt bin und mir die Tränen in die Augen gestiegen sind. Ich hoffe ihr hatte trotzdem ein wunderschönes Wochenende in Mailand.

    Liebe Grüße, Stefanie

    http://www.thepasteblog.de

  • Anna

    Kathi dein Schreibstil ist einfach nur GENIAL! Ich hab noch bei keinem Blog so viel gelacht wie jetzt gerade! Du hast mir meine “Matura-Lern-Pause” richtig versüßt! Danke 😀

  • Merry Attitude

    du schreibst einfach sooo gut und so lustig! ich liebe deine posts und bin ein großer fan von dir. gut dass es dann doch noch geklappt hat mit dem Flug haha 🙂

  • Anonymous

    Ich sitze hier gerade im Büro und heule vor Lachen…. Super geschrieben, ich liebe solche Beiträge…

  • Carolin

    Oh Gott ich habe so laut gelacht. Das ist mir bei einem Blogpost noch nie passiert, aber dieser hier macht mich fertig. Deine Schilderung, die Vorstellung einer ausrastenden Vicky oder das Manöver mit dem Koffer, ich weiß einfach nicht, was am Besten ist 😀

  • the golden kitz.

    Hihihi – das ist einfach herrlich! So lebensnah! Vielen Dank für den tollen Post, hat mir definitiv die Mittagspause versüßt. Liebe Grüße!

  • Anonymous

    Jetzt weiß ich endlich von welchen “zwei verrückten” in unserem AUA Kreis die letzten paar Tage nur mehr gelacht und getratscht wird… einige Leute haben sich sehr darüber amüsieren können 😀

    S

  • Steff

    Ich schließe mich dem ersten Kommentar an. Stille Leserin. Lachtränen! 😀 Ich werde heute auch immer wieder aus dem nichts lachen, wenn ich an dich denken muss.
    Super geschrieben! Du hast jedes Gefühl rübergebracht!

  • DARIADARIA

    HAHAHAHA ICH STERBEEEEE!!!

  • Julia

    Made my day. Danke 🙂

  • Fashion is for idiots [like us]

    Ich muss sooo lachen!!! Das passiert mir selbst als fleißige Blogleserin eher selten.
    Deine Beiträge sind der Wahnsinn. Bitte schreib ein Buch! 😀

    x

    Fashion is for idiots [like us]

  • Anonymous

    Liebe Kathi, ich habe wiedermal ganz begeistert deine Geschichte über euren Ausflug gelesen.Unterhaltsam bist du und deine Freundin ja allemal!Nur kann ich mit deiner Doppelmoral leider nichts anfangen.Sich darüber zu beschweren, dass Werbung total sexistisch ist und wir das doch bitte alles still und heimlich in unserem Kämmerchen zu Hause tun sollen passt nicht ganz zu der äußerst bildlichen Beschreibung eurer diversen Schweißausbrüche.Ehrlich, ich schau mir lieber eine hübsche Frau mit großem Busen an die ein Joghurt isst, als mir vorzustellen wie dir der Schweiß runter rinnt.Nichts für ungut aber das passt irgendwie nicht zusammen.
    Das dein Koffer übervoll war und dein schwarzes Kleid beim Shooting dadurch total verdrückt war und der Saum unter hervorschaut ist auch logisch, da das Kleid aus Leinenstoff ist.
    Jeder weiß das Leinen leicht verdrückt und deswegen nicht so gut geeignet ist als Reisebegleiter.Just for Info!
    XOXO deine Hooty

    • Anonymous

      Liebe Hooty,
      eigentlich ist es nicht meine Art meinen Senf zu hinterlassen und ich lese Blogs (und Kommentare) still. Aber sorry da muss ich mich kurz einmischen! Ich seh da eigentlich keine Doppelmoral. Schweißausbrüche hervorgerufen durch Stress, Nervösität etc. erinnern mich an nichts sexistisches! Da kann ich eher dich nicht verstehen…
      Und was das Leinenkleid angeht: Ist es nicht irgendwie beruhigend und sympathisch, dass bei Kathi (und Vicky) auch nicht immer alles perfekt ist?!
      Liebe Grüße & schöne Ostern, Yasmin

    • Anonymous

      Welch dumme Leute es auf dieser Welt und leider unter den Lesern hier gibt find ich unglaublich. Musste an dieser Stelle mal gesagt werden.

    • Anonymous

      Liebe Hooty!
      als ob du noch nie einen Schweißausbruch gehabt hättest, weil du gerade im Stress warst oder mal nervös warst!!!

  • Sarah

    Ich liebe liebe liebe diese “behind the scenes” Beiträge von dir 🙂 heute beim Lesen auf TDD habe ich mich schon gefragt, warum gar nicht über das Missgeschick berichtet wird – nun weiß ich es. Einfach herrlich, bitte mehr davon!

  • Angelatti

    Ich mag deine Art zu schreiben. Hat mir gerade den Arbeitstag versüßt 😀

  • sothisiswhat

    wunderbar! lachtränen pur!

  • michischaaf

    Ich muss sagen, schon sehr ambitioniert zur Ferienzeit zu glauben in weniger als ner Stunde am Flughafen zu sein! Da hättet ihr euch den Stress wirklich sparen können. Aber das passiert einfach mal und dann hat man es für immer und ewig in Erinnerung 🙂

    Außerdem finde ich wirkt ihr hier einfach total sympathisch. Vor allem Vicky, denn auf ihrem Blog wirkt sich irgendwie total anders.

    Sehr süß!

  • Anonymous

    Toller Post!

    Liebe Grüße,
    Anna

  • Anonymous

    ich finde deine texte immer so toll! du bist nicht nur hübsch, du hast auch humor 😉

  • Birgit

    ahahahhahahhaha herrlich … diese story hat mir grad echt den tag erheitert. toll, dass du auch über so etwas schreiben kannst und die art wie ddu schreibst ist sowieso der wahnsinn!!! einfach toll!

  • Anonymous

    Einfach nur großartig geschrieben! Hat so viel Spaß gemacht den Beitrag zu lesen 🙂

    LG
    Nadine

  • fitandsparklinglife

    Dieser Beitrag ist einfach großartig!!!
    Das hätte auch ich sein können…auf dem Weg zum Flughafen…ich hätte allerdings ebenfalls wie Vicky geheult (leicht panisch veranlagte Genetik ;o) ) UND wäre trotzdem noch unter meinem Koffer begraben worden wie du 😀
    Ganz ehrlich, ich liebe eure Blogs, weil so einfach so fantastisch sind….professionell, informativ, großartig gestaltet…aber dieser Post hat euch noch mal um 1000% sympathischer gemacht 🙂

  • Sonic

    WELTKLASSE!!!!!!HAHAHAHAHA!!!!!!

  • Mangoblüte

    OMG ihr armen!! zum Glück ist alles gut gelaufen! 🙂
    Bussis!

  • Marianne

    hahahaha herrlich!!! kathi, ich konnte mir das ganze soo gut bildlich vorstellen 😉 zuerst dachte ich, dein koffer wär dazu noch komplett aufgegangen! haha. konntet ihr die koffer dann noch einchecken? 🙂
    wie immer, super geschrieben 🙂 xoxo

  • Grazina

    Hahahaha – danke, made my day! Ich flieg morgen nach London und kenne somit das Problem mit Koffer nur zu Gut! Hab auch schon 3 Koffer-Pack-Anrufe mit meiner Mum geführt, die jedes Mal mit einem “Was nimmst’n du bitte noch alles mit?!” geendet haben!
    Gut zu wissen, dass ich nicht die einzige mit Solchen Problemen bin! 😉

  • Anonymous

    Hahahaha bei mir rinnts auch grad, aber weil ich so dermaßen laut gelacht hab!!!! 😀 😀 😀
    DANKE für diesen Beitrag,. Ich muss gestehen, manchmal pack ich’s nicht, weil ihr auf TDD so einen ‘perfekten’ Eindruck machts, da überkommen mich schon manchmal Neidgefühle 😀
    ABER dieser Eintrag hat euch soooooo überaus sympatisch gemacht!!!! Vorallem weil man mal von Vicky eine sehr persönliche Seite zu sehen/”lesen” bekommt 😀 Herrlich!!!
    Und meine beste Freundin und ich hätten garantiert GENAUSO reagiert!!!

    Dein Gedanke, ob dich eh keiner der Leser gesehn hat is ja mal das geilste 😀 😀 hihihi. in solchen absurden Situationen kommen halt absurde Gedanken 😀

    Ganz liebe Grüße und weiter so!!!! 😀
    Raphaela

  • Andrea

    Aaaaaah ich sterbe!! Ganz ehrlich, mir sind grade vor lauter Lachen die Tränen runtergelaufen!! Ihr seid einfach der Hammer!! 😀

  • Tina

    hahahahaha wie geil schreibst du bitte … dein Schreibstil ist soooo gut. 😉 und ich packs grad gar ned – ich war mit 5 weiteren Mädels ein Wochenende davor in Mailand und uns ist genaaaaau dasselbe passiert nur mit einem kleinen Unterschied: wir haben den Flieger TATSÄCHLICH verpasst 🙂 🙂 🙂 6 Mädels und ca 4 Stunden vorm Abflug … die eine will no schnell Schuhe kaufen, die andere den Dom besichtigen, die andere ein Eis, die andere verhungert hahaha tja da wundert es mich nicht, wenn dir Flieger ohne uns Richtung Wien startet 😉 so kann man 150€ auch schnell los werden 😉

    Liebe Grüße und danke für deinen amüsanten Beitrag – ich habe gelacht 😉

  • Anonymous

    Kathi!!! Ich sitze röchelnd und prustend vor Lachen auf dem Sofa, ertrinke fast an den Lachtränen und werde schon sehr merkwürdig von meinem Freund beäugt =D.
    Ja, bitte schreib dringend ein BUCH und natürlich weiterhin so tolle Blogposts!

  • lisa

    Ich hab ja auf TDD nach dem Drama gefragt; dass es soooo lustig werden würd, hab ich mir beim besten Willen nicht vorstellen können! Danke für den lustigen Start in den Tag!
    Lg

  • Anonymous

    eigentlich bin ich eine stille leserin, aber nun möchte ich mir doch auch mal die zeit nehmen und ein rießiges Kompliment an dich aussprechen. Deine Art zu schreiben ist so sympatisch und lustig, dass ich mich jedesmal freue, wenn ich entdecke das du einen neuen Eintrag verfasst hast. Weiter so! Würdest du eine Kolumne für ein Magazine schreiben würde ich mir dieses allein dessen schon kaufen – bitte nie aufhören liebste grüße

  • Sarah O

    Meeeeega 😀

  • juliette roulette

    hahahahah na wahnsinn!!! 😀 Grenzgenial und ich kann davon auch ein liedchen trällern!!! – ihr hattet mega viel glück und DANKE an die Senatorenschalter!!! 🙂

    you’ve made my day!

  • myimpressions4u

    Das war ein toller Post, ich habe vor allem während den letzten beiden Absätzen ein Grinsen nicht mehr zurückhalten können 😉
    Zum Glück ist nochmal alles gut gegangen! 😀
    Das Foto von euch ist übrigens total süß!

    LG Patricia

  • Anonymous

    Oh mein Gott, eigentlich gehöre ich auch nicht zu den Kommentar-Abgeberinnen hier aber dieser Post ist einfach so so soo(!) lustig, dass ich gerade laut lachend vor meinem Laptop saß! Das zeigt mal, wie erfrischend natürlich auch ihr beiden Bloggerinnen seid, bei denen man doch oft mal denkt “Mei, haben die ein perfektes Leben” – Daumen hoch für diesen erheiternden Post 🙂

    Beste Grüße,
    Julia

  • Anonymous

    Extrem unterhaltsam, dankeschön! 😀

    Das Grundproblem war ja, dass ihr zu spät zum Flughafen gekommen seid. Dieses Problem mit der Zeit hab ich auch total und werd es so schwierig los, ich arbeite aber dran. Ich schaffe es irgendwie nicht, Dinge wie Verkehrsaufkommen und andere Eventualitäten in meine Zeitplanung mit einzubeziehen, und nehme schlimmen Stress leider eher in Kauf, als mich ein paar Extra-Minuten lang in ein Café zu setzen. Wie mein Freund dieses Hinwarten auf den letztmöglichen Abflugtermin zu annähernd allem nervt – du hast keine Ahnung, aber langsam, mit meinen 27 Jahren, fange ich an, etwas mehr Zeitmanagement zu zeigen, das spart echt extrem viel Stress 🙂

    Übrigens hätte ich nicht gedacht, dass Vicky so leicht die Tränen kommen 🙂 Finde ich aber sehr sympathisch. Ich an eurer Stelle hätte eher einen Wutausbruch wegen des Staus gehabt. Hilft aber eh weder das eine, noch das andere 😀

  • Anna

    Hahahaha, der absolute Knaller!

  • Claudia

    HAHAHAHAHAHA!!! Schreib ein Buch! Unbedingt! Und beginne SOFORT. Ich werds kaufen. Und sollte ich dir je begegnen – wenn auch platt unter deinem Koffer – musst du es signieren. Es ist soweit – allerspätestens jetzt bist du mein Hero. 😀 😀 😀

  • Nadine

    Gerade diesen Artikel gelesen. Ich habe schon lange nicht mehr soooo herzlich gelacht. Hört sich nach einem wahnsinnig anstrengenden Tag an – dennoch absolut unterhaltsam für alle Leser 😀

  • Lisa

    Liebe Kathi!

    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und Blick hinter die Kulissen. Ich hab beim Lesen Tränen gelacht!!! Du schreibst wirklich sehr witzig und pointiert. I like!

    Alles Liebe
    Lisa von http://www.fashiontamtam.com

  • corina

    ich lach mich schlapp. komm mir jetzt eben vor wie die letzte stalkerin, da ich dir erst seit kurzem folge und nun erst auf diese älteren beiträge stosse, doch ich muss hier einfach mal was kommentieren. hab eben laut laut rausgelacht und die leute um mich herum – nichtswissend – haben bestimmt gleich reingeschaut, wie als du unter deinem koffer lagst..
    dein schreibstil und modestil und überhaupt stil sind einfach sensationell.

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *