Würdet ihr meinen Blog eigentlich lieber lesen, wenn ich hier regelmäßig über mein Sexleben berichten und meine Brüste zeigen würde? (not happening, keine Angst) Anscheinend gehört Sex zu unserem Konsumverhalten nämlich genauso dazu wie Popcorn im Kino – ohne Sex keine Gaudi oder so ähnlich. Ich schalte den Fernseher ein und sehe sofort eine oder zwei Zungen, die erotisch ein Naturjoghurt vom Löffel schlabbern. Mmmmm, ansprechend!

Am Abend sitze ich neben meiner Mama und meinem Papa auf der Couch, schaue mir den Tatort an (habe es zumindest vor und freue mich auf langweilige Berieselung) und werde gleich in der Eröffnungsszene von Till Schweiger’s knackigem Hintern begrüßt, der rythmisch auf einen Frauenkörper einhämmert. Typischer Tatort sieht anders aus, peinliches Schweigen zwischen mir und meinen Eltern. Nächste Szene. Es ist 07:52 Uhr in der Früh, ich bin noch halb im Tiefschlaf am Weg in die Arbeit, bei Energy wird gerade “Schatzi & Mausi” gespielt und es geht schon ordentlich zur Sache, ganz nach dem Motto “der frühe Vogel fängt den Wurm” (in diesem Fall eher der frühe Wurm kriecht ins Loch des Vogels oder so ähnlich) und der Moderator kündigt die Sexfrage an, als ob er die Muppet Show moderieren würde: “So, kommen wir zur Sexfrage bei Schatzi & Mausi – Monika, was glaubst du würde bei euch passieren, wenn ihr durchs Fenster eure Nachbarn beobachten würdet, wie sie leidenschaftlich eine Nummer schieben – törnt euch das eher ab oder würdet ihr gleich selber loslegen bei dieser Privatvorführung?”. Jetzt ist mir schlecht und ich muss den Sender wechseln, weil ich nämlich nix – gaaar nix – über das “Verkehrsverhalten” meiner Mitbürger wissen will. Man könnte jetzt meinen, Ö3 wär da familienfreundlicher, aber nein, falsch gedacht, denn während ich am Samstag Nachmittag meine Zimtwaffeln backe, höre ich folgenden bedeutungsschweren Aufruf an die österreichische Bevölkerung: “Lieber Hörerinnen und Hörer, die Lisa aus Linz hat ein Problem – DAS Problem schlechthin – denn ihr Freund hat keine Lust mehr auf Sex. Was sagt ihr dazu – Normalität in einer längeren Beziehung oder doch schon das Ende in Sicht? Sagt uns eure Meinung dazu jetzt auf unserer Facebook Seite – Tips zur Animation sind natürlich auch gern erwünscht” (frivole Tonlage hier einfügen). Szenenwechsel, mit meinem Freund in der Türkei. Am Hotelpool liegen ca. 30 Frauen, 25 von ihnen lesen ganz unverschämt den Schund-Sado-Maso-Roman “50 Shades of Grey”. Was sie sich dabei denken, oder auch die Männer, die ebenso unverschämt lesen aber dazu in den Pool gehen müssen (zumindest mit ihrer unteren Körperhälfte) möchte ich gar nicht wissen, sonst würde mir wahrscheinlich wieder schlecht werden.
Ist mir auch so schon. Weil ich nämlich finde, dass es ganz und gar nicht cool ist, den Sex aus dem eigenen Schlafzimmer  (jetzt im übertragenen Sinn, ich spreche hier nicht von physischen Örtlichkeiten) hinauszutragen. Ich find’s einfach nur grauslich und frage mich, in was für einer Zeit ich eigentlich lebe und was es über unsere Gesellschaft aussagt, wenn ein wenig erotisches Joghurt, das die Verdauung anregen soll, mit einer noch weniger bekleideten Frau aber dafür umso mehr Speichel beworben wird. Wo es normal ist, in aller Öffentlichkeit über sein Sexleben zu sprechen, seinen Partner bloßzustellen und zu testen, wo Liebe & Sex geshoppt werden wie Haushaltsgeräte auf Amazon. Das gefällt mir nicht und eigentlich braucht man sich nicht zu wundern, dass so viele Beziehungen nicht funktionieren, wenn die Liebe so “entsexualisiert” wird. Für mich gehören diese beiden Dinge nämlich zusammen, die Gleichung sollte also lauten “Liebe + Sex = Beziehung”, nicht “Joghurt + Sex = Verdauung”.
P.S. Die folgenden Sprichworte gibt es übrigens auch nicht ohne Grund: stille Wasser sind tief, ein Gentleman genießt und schweigt, Hunde die bellen, beißen nicht.
*Bild von Philippe Halsmann

 


COMMENTS


  • Fashion is for idiots [like us]

    Toller Artikel!
    Ich musste besonders bei der Joghurt Sex Gleichung lachen. Wie recht du hast!

    Mach weiter so! x

  • f.

    Du bist die tollste! Mag es total wie du schreibst :-*

  • Anonymous

    Ich kann dich einerseits echt verstehen aber andereseits ist deine Denkweise vllt auch ein bisschen veraltet. Die Zeiten ändern sich. Während gaaaanz früher der Sex nur zur Fortpflanzung da war, ist es heute einfach kein Tabuthema mehr. Hat doch irgendwie auch was für sich….

    • Katharina

      Das kann sein, ja – ich bin ein ziemlich konservativer Mensch, aber es geht mir in diesem Fall eigentlich nicht darum, veraltet oder prüde rüberzukommen, sondern eher, Sex nicht als Werbeinstrument einzusetzen, wo es einfach nicht hinpasst.

  • Sophie

    so cooler artikel, du solltest ein buch schreiben.. schon mal angedacht? : )
    LG Sophie

  • Anonymous

    Ich finde es super, dass du das ansprichst und finde das keineswegs “veraltet”. jeder sollte selber bestimmen, was ihm zusagt. Ich gehöre also auch zur “veralteten” Sorte. Danke für deine Worte, bin froh, dass es doch noch Gleichgesinnte gibt
    PS: “Joghurt + Sex = Verdauung”, muahahahahahahha 🙂 genau auf den Punkt gebracht

  • Anonymous

    Also ich weiß nicht so recht was ich von diesem Artikel halten soll. Auf der einen Seite muss ich dir absolut recht geben, das Fernsehen wird immer versexter- aber bei den anderen Beispielen sehe ich dich auch ein bisschen zu prüde. Hallo, wie war das damals bei den Hippis, wo wären wir jetzt wenn dieseMenschen nicht einen Meilenstein in der Sexuelen Freiheit gelegt hätten. Ich bin mir auch ziemlich sicher, das es schon immer und seit jeher gefrustete Beziehung gegeben hat- und solche “Schund”-Romane, haben bei sicher einigen Paaren wieder eingeheizt in ihrem Liebesleben. Natürlich versteckt- im Schlafzimmer-und ohne darüber zu reden.;)

    • Katharina

      Ich geb’ dir recht, es geht auch nicht darum, extrem verklemmt und prüde zu sein, aber dieses “in your face” sexuelle, gerade in der Werbung (wo dann doch meistens Frauen zu Sexobjekten degradiert werden), find ich einfach nicht gut 🙂

  • Laura

    Super Artikel, Kathi! Endlich mal jemand, der das ausspricht, was ich mir schon lange denke!! Ich finde diese Entwicklung nämlich auch höchst fragwürdig, wenn man den Fernseher einschaltet und die Wahl zwischen nackten Brüsten in Großformat oder Matratzensport hat (wobei das ja auch nackte Brüste beinhaltet- also doch keine Wahl, bitte streichen). Ich fühle mich in einer Welt auch nicht wohl, in der jeder so viel von sich preisgibt, was eigentlich intim sein sollte. Auch wenn viele anders drüber denken und diese Ansicht “veraltet” finden, für mich gehören Sex und Liebe auch zusammen. Und wenn wir uns ehrlich sind hat das eh mehr Stil! 🙂
    Liebe Grüße, Laura

  • Anonymous

    Dein Artikel hat es toll auf den Punkt gebracht! Bin ich froh, dass es mir nicht nur so geht. 🙂 Ich find es schlecht, dass die Medien ständig überall Sex mit einbeziehen müssen. Ich denke vor allem für Jugendliche in Alter von z.B. 13 Jahren ist das ein schlechter Einfluss.

    Haha und jedesmal, wenn ich mal wieder solch einen Beitrag sehe oder höre, denk ich immer wie entsetzt meine Großeltern wohl wären, wenn die noch mitbekommen könnten, dass Sex heutzutage im Radio/Fernsehen ständig präsent ist. Von Musikvideos möchte ich gar nicht anfangen. Manchmal gefällt mir ein Song gar nicht mehr, wenn ich das Video dazu gesehen hab und mal wieder halbnackte Frauen (teilweise auch Männer) zu sehen sind. Das ist echt schade. Und falls ich mit meiner Ansicht als veraltet gelte, was solls … bin ich halt eine 20- jährige mit einer “veralteten” Ansicht 😀

  • Anonymous

    Also… an sich ja ganz nett formuliert, aber irgendwie kommt der Artikel mindestens zehn Jahr zu spät?! Das ist ja nun kein neues Phänomen 😀 (Und dooooch, natürlich darf man deshalb trotzdem darüber schreiben, aber es hat denselben Informationsgehalt, wie wenn wir jetzt feststellen würden, dass neuerdings immer mehr Leute mit ihrem Handy telefonieren und nicht über’s Festnetztelefon.)

    • Katharina

      Mein Blog ist ja auch kein Informationsmedium, das immer am neuesten Stand ist, sondern reflektiert meine persönliche Meinung und in letzter Zeit ist mir dieses Phänomen vermehrt aufgefallen, deswegen schreib ich jetzt drüber 🙂

  • Svetlana

    Ich kann da nur sagen “AMEN” und “DANKE!”!

  • juliette roulette

    hahahaha !!! GRANDIOS!!! 😀

  • Nadja

    Liebe Kathi,

    Du sprichst mir aus der Seele. Hab letztens erst mit meinem Freund darüber gesprochen als wir an einem Samstag-Nachmittag (!) ausser Sex nur Sex im Fernseher sahen. Es wird doch möglich sein für Joghurt und Co. anders als mit einer halbnackten, tanzenden Shakira zu werben (die ganz nebenbei sicher nicht durch Activia ihre Figur erlangt hat) 🙂 Sex sells? Schön möglich, aber es sollte definitiv Grenzen geben und nicht jegliche Medien nur noch auf diese Art werben.

    Übrigens dein Blog ist eine herrliche Abwechslung zu all den öden, selben Fashion-Blogs! Mach weiter so.

    Liebe Grüsse

  • Anonymous

    preach it, sister!!! 🙂

    Mir ist es in letzter Zeit extrem auf diversen Radiosendern aufgefallen, dass auch hier PERMANENT Anspielungen gemacht werden. Es nervt!!

  • Lena // Leonie Löwenherz

    Unterschrieben!
    Ich finde es auch immer wieder schön, wie viele Mädels ihre neu gekaufte Unterwäsche auf dem Blog päsentieren, als wäre es ein Ring. Manche Sachen finde ich, gehören einfach nicht in die Öffentlichkeit 🙂

    Super formuliert.

  • Anonymous

    liebe kathi,
    ich lese deinen blog seit einigen wochen und bin begeistert! natürlich gibt es themen, bei denen jeder eine andere ansicht vertritt, ich finde es jedoch großartig, wie du über deine ansichten schreibst. so lustig und so ehrlich 🙂 mach bitte weiter so!

    liebste grüße aus dem schönen münchen*

  • Anonymous

    Ich stimme dir zu 100 Prozent zu!! 🙂
    Super Post!! Hab mich gleich gefreut, dass ich nicht die Einzige bin, die so denkt.

    Liebe Grüße, Tina

  • Meike

    Toll geschrieben! 🙂
    Ich kann deine Einstellung total verstehen. Finde es schade, dass Sex so öffentlich und für alles genutzt wird. So bleibt es irgendwie nichts besonderes mehr…

    Mach weiter so! 🙂

  • Vita Re

    Ein super Artikel! Hat richtig Spaß gemacht ihn zu lesen und ich stimme deiner Ansicht total zu 🙂
    Es ist unfassbar wie oft man am Tag mit Sex konfrontiert wird. Ein weiteres Phänomen waren auch die unzähligen Bilder von Shades of Grey auf Instagram und das meist von minderjährigen Mädchen, die wahrscheinlich größtenteils nichtmal ihren ersten Kuss hatten ( okay, vllt etwas übertrieben :D). Als ich das Buch dann gelesen hatte, war ich wirklich etwas verwirrt, dass alle diese Bücher so stolz in die Kamera gehalten haben.
    Außerdem werden ja schon im Mittagsfernsehen unendlich viele Sexszenen gezeigt, sodass ja auch jedes Kind sich diese ansehen könnte…
    Jedenfalls: Super Post, dies ist der erste Beitrag, den ich von deiner Seite gelesen habe und stöbere gleich mal direkt weiter 🙂

    Liebe Grüße,
    Vita

  • Das Miau

    Genau das nervt mich auch und ich denke mir “Schön, dass das im Fernsehen kommt und jedes Kind das sehen kann, aber die Trickfilme, die ich so geliebt habe, aus dem Programm genommen wurden, weil man ab und an mal Brüste gesehen hat (ohne gezeichnete Nippel!). Das war ja sooo schlimm, da ist es besser keine Trickfilme zu zeigen (oder nur irgendein hässlicher sinnloser Müll ohne Botschaft, der heutzutage kommt) und wir reden auf jedem beschissenen Sender lieber so über’s Ficken. Das Gleiche gilt übrigens auch für Gewalt. Da läuft halt mal Sleepy Hollow am Vormittag oder auch schon mal nachmittags und total angesagt ist bei den Kids Berlin Tag und Nacht. Super, was der zukünftigen Generation in der Glotze so vermittelt wird. Und wenn sie nicht Fernsehen, gehen sie halt ins Netz, schauen 9Gag an und surfen auf Pornoseiten. Die denken auch, dass Analsex voll normal und selbstverständlich ist…

    Keine Ahnung, ich mag ja Sex und ich würde es nicht schlimm finden, wenn zb Frauen ihre Dessous auf einer ansprechenden Weise wie oft auch schon auf Tumblr gesehen, präsentieren (was ja Leonie verabscheut), aber dass es über all nur noch um Sex geht und die einem eine Gehirnwäsche unterziehen, dass man ja nicht normal ist, wenn man nicht so besessen darauf ist.. Ja.. das geht mir echt zu weit.

  • Anonymous

    Liebe Kathi,

    du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!!!!!!!!!!

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *