11032822_798387426923005_883663083_nLife has treated me well lately – gestern Abend sind der G. und ich beim Abendessen gesessen und ich habe angefangen, darüber nachzudenken, wie glücklich ich zur Zeit mit meinem Leben bin. Wir werden bald in eine tolle Wohnung umziehen, mein Freund ist wieder zurück in Wien, Vicky und ich sind seit 2 Jahren beruflich miteinander verbandelt und für uns beide hat sich in dieser Zeit so unglaublich viel getan, dass ich mein Glück oft selbst nicht fassen kann. Daher finde ich es wichtig, sich bewusst zu machen, dass dieses Glück nicht selbstverständlich ist und man zu schätzen wissen muss, wie gut man es hat. Ich würde keine Sekunde unserer Reise missen wollen, auch wenn es oft nicht leicht war, und hoffe, dass unser Weg noch viel, viel weiter führt. Obwohl wir Blogger oft genug für die Goodies, die wir erhalten, unter Beschuss stehen, genieße ich die Vorteile, die sich aus dem Bloggen ergeben, die Freiheit die man hat und die schönen Dinge, mit denen ich mich Tag für Tag beschäftigen und umgeben darf. So, genug vom Drama, aber das musste auch mal gesagt werden.

914509_1600826460148651_641543990_nEine dieser Freiheiten ist zum Beispiel, an einem Freitag Nachmittag einfach mal gut sein zu lassen, das schöne Wetter auszunutzen und mit Freunden zum Naschmarkt zu gehen. Die meisten Freitage verbringen wir eh im Büro, aber einfach die Chance zu haben, alles stehen und liegen zu lassen (dafür aber dann am Abend länger zu arbeiten), die hat bestimmt nicht jeder, wie ich es auch sehr gut aus meinem alten Job in Erinnerung habe. Das sind Vorzüge, die ich wahnsinnig zu schätzen weiß und auch einer der Gründe, wieso ich mir nur sehr schwer vorstellen kann, wieder in einem fixen Job zu arbeiten.

10693706_1417408951886620_1036485218_nOn another note – ENDLICH haben wir’s auch zu Mochi geschafft! Ich kleines Massentier wollte schon sooo lang zum allseits gehypten und beliebten Asiaten, jedoch sind wir immer bei der Reservierung gescheitert, wenn denn überhaupt mal jemand abgehoben hat. Wir haben sicherlich 10 Mal versucht, einen Tisch zu bekommen, bis ich schließlich so genervt war, dass ich gar nicht mehr hinwollte – ich mein’, ich will nur ein verdammtes Mittagessen, keine Lebertransplantation! Aber der G. hat mich überzeugt es doch nochmal spontan zu versuchen und siehe da – himmlisches Essen und tollen Tisch bekommen, allerdings war’s der letzte im Lokal, und diesmal sind WIR gesessen und die anderen durften in der Warteschlange stehen – ich konnte mein Glück kaum fassen. Good life eben.

10953172_1399348697041898_1304186024_nIch habe für unsere Wohnung einen neuen Couchtisch von Interio gekauft, den wir eigentlich erst nach dem Übersiedeln holen wollten und bereits vor 6 Monaten ausgesucht hatten – wir wollten uns nur die mühsame Siedelei nicht antun. Bei unserem letzten Inspirations-Spaziergang durch die Interio Filiale allerdings mussten wir doch schneller zuschlagen als gedacht, weil unser Clubtisch gerade im Sale war – wieder mal Glück gehabt, fast 80 € gespart und unser Konto froh gestimmt! Gefällt’s euch?

10979712_797019553712037_777897764_nHeuer haben wir ein paar super tolle Schitage erwischt und ich habe es einfach nur genossen, mit ein paar guten Freunden am Berg zu sein, Ápres Schi zu machen, die Sonne aufzusaugen und unseren kanadischen Freunden die Gegend zu zeigen, die der G. auf seinem Auslandssemester kennengelernt hat und die jetzt auf Austausch in Wien sind. Schicksalsbegegnungen soll’s halt auch geben!

10986054_726336007480355_965063225_nIch bin zum Stammgast bei Marco Simonis geworden und suche wöchentlich nach neuen Ausreden, dort einen Kaffee zu schlürfen, nach neuen Fundstücken zu stöbern und mich vom tollen Interieur bezaubern zu lassen. Einer der Hauptgründe, wieso ich auch gern dort hingehe, ist der gute Sojamilch-Cappuccino, nach dem man sonst in Wien oft vergeblich sucht. Ein paar von euch wollten wissen, wieso ich derzeit nur Sojamilch trinke – ich habe durch die viele Kuhmilch das Gefühl, dass meine Verdauung und die Haut rund um’s Kinn extrem schlecht geworden ist. Im Selbsttest lasse ich die Kuhmilch jetzt einfach mal weg, was mir am Anfang sehr schwer gefallen ist, aber Mandelmilch, Reismilch oder Sojamilch für den Cappuccino funktionieren genauso gut, wenn man sich daran gewöhnt hat. Ich mach jetzt einfach eine Zeit lang so weiter, sehe aber schon große Erfolge und bin ganz happy mit der Umstellung.

10990559_705573369560480_1747897492_nIn letzter Zeit bin ich extrem motiviert, neue Rezepte zu probieren und das Kochen macht mir richtig Spaß – eine meiner größten Inspirationsquellen (Pinterest ist mir oft zu mühsam wegen den amerikanischen Umrechnungsgrößen) ist das Frisch Gekocht Magazin von Billa, wo super leckere, toll abgebildete und einfach nachmachbare Rezepte drin sind. Daher habe ich mich dank der letzten Ausgabe gleich mal an den Spinatstrudel mit Feta und Kartoffeln gewagt und er ist soooo gut geworden, dass ich ihn garantiert bald für meine Familie machen möchte – sehr empfehlenswert!

  11049205_792692974151086_770520569_nSo, und jetzt noch ein kurzer Vorfall mit einer Tasche, der leider etwas traurig geendet hat. Ich habe doch im letzten Post angekündigt, dass ich mir was Neues bestellt habe – tja, ein Satz mit x das war wohl nix! Vor dem Auspacken noch schnell vor Aufregung ein Foto vom Päckchen gemacht, die Schachtel mit Herzklopfen geöffnet, bevor dann die große (wortwörtlich) Ernüchterung folgte – Givenchy Antigona wär’s gewesen, und zwar der Shopper, der aber leider SO groß ist, dass ich drin übernachten könnte – daher geht er wohl oder übel zurück, denn die 700 € sind mir echt zu schade, um Kompromisse einzugehen. Daher bin ich wieder mal auf der Suche nach einer schönen, schwarzen Ledertasche, die bürotauglich (sprich: Laptop und so Zeug muss reinpassen) und zeitlos ist. Wer Empfehlungen hat – immer her damit!


COMMENTS


  • Astrid

    hab mir mal in parndorf einen schwarzen miu miu shopper gekauft – nicht zu groß nicht zu klein, schönes leder und 300€ 🙂 trag sie fast täglich und man sieht ihr nichts an

  • Sandra

    Wie immer sehr sehr schöne Bilder <3

  • Jenny

    Och wie schade….gerade bei den Givenchy Taschen hab ich jetzt erwartet, dass sie der mega Knaller sind!!
    Deine Strudelkreation ist allerdings definitiv ein Knaller, sieht sehr lecker aus!!

    Liebe Grüße
    Jenny

  • Monika

    Tolle Fotos und freut mich echt, dass du das Leben zur Zeit so geniesst! So soll das sein:)
    Das mit der Tasche tut mir Leid… war auch immer meine Traumtasche, ist die echt soo gross? Gibt es da nicht verschiedene Grössen?

  • Maddie

    Du könntest Mala in der Antigona spazieren tragen! Sie passt bestimmt rein!

  • Sophie

    Hui, schwarze Taschen gibt es viele!!
    Ich hatte eine Zeit lang die MK Hamilton, da geht einiges rein! Sonst vlt von LV eine Never Full aus Leder? Als eher klassisches Modell finde ich auch die Mulberry Bayswater super schön! Sonst hat Tory Burch auch sehr schöne Modelle, die Robinson oder York Tote.
    Ich bin mir sicher du findest was Schönes!

  • Vanessa

    Es ist so wunderbar, wenn man ortsfremden Freunden seine Heimat zeigen kann! Meine beste Freundin ist mit einem Franzosen zusammen und lebt in Lyon und wir besuchen uns immer wieder gegenseitig und unternehmen viel kulturelles, was mein Freund und ich alleine so gut wie nie tun. Win-win also 🙂
    Die Givenchy Tasche sieht super aus, aber scheint auch echt groß zu sein. Ich hab auch die Michael Kors Jet Set Travel Tote und ich liebe sie, vor allem weil sie auch ein extra Laptop Fach hat. Aber für mal eben in die Stadt etc. ist sie vieel zu groß. Da bin ich auch grade auf der Suche nach einer kleineren Variante, aber ich liebe das Saffiano Leder so sehr, dass ich mich bisher auf keine andere einlassen wollte :/ ich hatte deine Rebecca Minkoff im Auge, die ist mir aber dann doch fast einen Tick zu klein. Die Maße von der Jet Set Tote sind nicht viel kleiner als die von der Givenchy Antigona, daher wird sie dir auch zu groß sein… aber die gibts auch ne Nummer kleiner so viel ich weiß! 🙂 für einen 11-Zoll Laptop! 🙂
    Liebste Grüße,
    Vanessa

  • Alnis

    Ein toller und interessanter Beitrag, das mit der Tasche ist blöd, aber ich bin sicher du findest noch die Passende!
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende,
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  • AC

    Ich hab für solche Fälle eine Mulberry Alexa in Oversized, die ich am Flughafen geschossen habe (550 Pfund oder so?). Ein 13 Zoll PC passt gut rein und ich liebe Umhängetaschen!

  • Miss Steffi

    Sehr schöner Post, ich find es toll, wie positiv Du schreibst und man merkt richtig, wie Du Dein Leben geniesst & die kleinen und grossen Dinge die passieren zu schätzen weisst.
    Mich erinnert Dein Post übrigens an die app “Gratitude Journal”, die ich mir gestern runtergeladen habe. Da kann man jeden Tag Dinge aufzählen, für die man dankbar ist und auch wenn man möchte mit Foto festhalten.

  • Raphaela

    Oh wie schade, dass es mit der Givenchy nicht gepasst hat.
    Also eine MK JetSet kann ich mir bei dir jez ehrlich gesagt weniger vorstelln…. Die Rebecca Minkoff is ja auch aus dem Saffianoleder oder? Ich find das zwar seeehr praktisch (hab ja selber eine Jet Set … hat mittlerweile ja JEDER haha, keine Ahnung ob das ein Minuspunkt is für dich) – aber 2 Taschen in Saffiano find ich nicht so schön – vor allem wirkt ein “klassiches” Leder einfach sehr viel eleganter 😉

    Die Mansur Graviel (wie Marianne sie gepostet hat) ist mir sofort eingefallen für dich, oder eine Prada Shopping Bag – wobei die ja leider wieder fast doppelt so teuer is wie die Givenchy :'(
    Die Idee mit einer ‘einfärbigen’ Neverfull find ich auch toll, vor allem kannst du hier ja bei Vicky schaun, ob dir die Maße gefallen 😉

    Ich drück dir die Daumen, dass du noch die ‘Richtige’ findest 🙂
    Lg, Raphaela

    Ps: Daugt mir gscheid, dass unter diesem Post so viel kommentiert wird.
    Yay for Mädels-Zusammenhalt bei Taschenfragen 😛 😀

  • Vanessa

    Mensch, da muss man sich ja glatt ein wenig “fremdfreuen”, wenn man liest, was dich momentan alles glücklich macht, echt schön!:)

    Ich kann mir vorstellen, wie doof es war, als du die Tasche ausgepackt hast und sie dann zu groß war. Welche ich aber auch super schön finde ist die Prisma Tote von Alexander Wang. Ist von der Form sehr ähnlich, das Preissegment ist ähnlich und die gibt es auch in Schwarz, hier mal ein Link:
    http://www.alexanderwang.com/de/shop/women/bags-tote-prisma-skeletal-tote-in-black-with-rose-gold_cod45238478gr.html?gclid=CIvg94aFm8QCFSIewwodi1QAOA&tp=51620

    Liebe Grüße, Vanessa
    PIECESOFMARIPOSA.com

  • Verena

    Hi Kathi,
    wie toll das du den Strudel aus der Frisch gekocht gemacht hast – ich hab am Sonntag Freundinnen zu Besuch und wollte wissen für wieviele Personen das Rezept reicht – ist ja glaub ich für 2 Strudel wenn ich es richtig im Kopf habe?
    Danke & Liebe Grüße
    Verena 🙂

    • ketchembunnies

      Liebe Verena,

      kommt drauf an wieviele Freundinnen zu dir kommen!
      Für meinen Freund und mich hat es für 3 Mahlzeiten gereicht (also einmal ich, zweimal er, das zweite Mal am nächsten Tag und da war der Strudel auch noch gut). Das Rezept im Heft ist für 2 Strudel, ich hab aber nur einen gemacht und die Mengenangaben einfach halbiert.

      Liebe Grüße,
      Kathi

      • Verena

        Hi Kathi,
        danke für die rasche Antwort – wir werden 5-6 Mädls sein – aber es gibt auch eine Vorspeise und Salat zum Strudel. Also ich denk ich werde 3 Strudel machen und wenn was übrig bleibt hab ich gleich Lunch für Montag 🙂
        Danke!!
        Liebe Grüße
        Verena

  • My Happy End: Gucci Tote - Ketch'em BunniesKetch'em Bunnies

    […] meinem Givenchy Debakel hatte ich die Hoffnung nach der perfekten, schwarzen Office-Tasche schon fast aufgegeben. Zu teuer, […]

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *