CK-Eternity-Now-4Heute geht es um ein eher persönliches Thema, das ich so noch nie hier am Blog angesprochen habe, mir aber sehr am Herzen liegt. Viele von euch wissen, dass ich seit 5 Jahren in einer festen Beziehung bin und wir miteinander viele Höhen und Tiefen erlebt und überstanden haben – wer zum Beispiel letztes Jahr ein bisschen mitverfolgt hat, wird wissen, dass mein Freund 6 Monate im Ausland war. Umso länger wir zusammen sind, desto öfter taucht die Frage nach dem „wie geht das denn so gut bei euch“ auf. Tja, wie geht das eigentlich wirklich? Nur weil ich Blogger bin und mein Leben oft Rosarot aussieht, braucht ihr nicht zu glauben, dass ich nicht auch ein normaler Mensch mit vielen Schwächen bin.

Wir streiten, dass die Fetzen fliegen, ich weine, bin verzweifelt bis hysterisch – aber für jeden schlimmen Moment folgen mindestens 10 tolle, gemeinsame Momente, für die wir beide sehr dankbar sind. Und genau da liegt der Punkt – vielleicht muss eine Beziehung nicht perfekt sein. Vielleicht sind es die vielen kleinen Momente, die uns ausmachen – und die Erwartungshaltung an den anderen, den sich viel zu viele als Märchenprinz, Supermodel oder Traumfrau vorstellen. Ich glaube, genau da liegt der Unterschied zwischen einer „erfolgreichen“ Beziehung und einer, die schnell in die Brüche geht, denn Menschen erwarten heutzutage, dass immer alles so leicht funktioniert. Dass alles schnell und reibungslos verläuft, dass man bei der kleinsten Schwierigkeit das Handtuch werfen darf – „naja, wir haben es wenigstens versucht“. Ich behaupte nicht, dass zwei Menschen, die sich nicht mehr verstehen, zusammenbleiben müssen, aber anstatt wegen ein paar Problemen gleich die ganze Beziehung zum Teufel zu hauen, wäre es vielleicht ganz gut, die Kleinigkeiten des Alltags zu schätzen zu lernen. Ich für meinen Teil liebe es, von einer Reise heimzukommen und einfach gemeinsam auf der Couch zu faulenzen. Oder an einem Wochenende mal zwei Stunden gemeinsam am Frühstückstisch zu verbringen. Wenn wir zusammen die Wäsche aufhängen, muss ich oft über sein Ungeschick lachen, aber wenigstens bemüht er sich. Wir genießen es, zusammen auf Reisen zu sein und hin und wieder einfach mal so ohne Anlass ziemlich fancy Abendessen zu gehen. In der Früh trinken wir gemeinsam Kaffee – dafür ist er zuständig – während ich das Frühstück für uns mache. Wenn ich ziemlich sauer bin, ärgert er mich einfach noch mehr, bis ich lachen muss und nicht mehr böse sein kann. Unser Leben ist ständig im Wandel und wir sind bereit, dem anderen unsere Unterstützung zuzusichern und ihn nicht an seinen Vorhaben zu hindern. So war es bei uns von Anfang an und so wird es auch (hoffentlich für immer) bleiben. Für all das steht auch die neue Calvin Klein Kampagne für „ETERNITY NOW“, die mir auf Anhieb (vor allem wegen dem tollen Werbefilm dazu, in dem ein echtes Pärchen spielt) einfach super gefallen hat, weil sie eben für die kleinen, gemeinsamen Momente im Leben steht und die Gewissheit, dass man den Richtigen gefunden hat. Dazu hat Calvin Klein auch zwei Düfte – einen für den Mann, einen für die Frau – kreiert, die das gemeinsame Leben feiern – aber eben jeder auf seine Art und Weise, und die tausenden Momente, die uns zusammenbringen.

Was ich übrigens eine nette Geste finde: auf der Website kann man seinen persönlichen Film mit den schönsten Momenten erstellen und sich wieder mal daran erinnern, wie wertvoll die kleinen, gemeinsamen Dinge im Leben sind. Das habe ich schon gemacht – wenn auch ihr euren eigenen Clip gestalten wollt, könnt ihr das hier tun.

CK-Eternity-Now-6CK-Eternity-Now-1 CK-Eternity-Now-2 CK-Eternity-Now-5CK-Eternity-Now-10*in freundlicher Zusammenarbeit mit Calvin Klein


COMMENTS


  • Sophie

    Sehr schöner Post 🙂 Toll wie du das Parfum integriert hast und die Brücke geschlagen hast <3
    Es tut immer gut zu hören, dass in jeden guten Beziehungen mal gestritten wird! Ich bin auch der Meinung, dass eine Beziehungs nicht perfekt sein muss, das kann sie auch gar nicht…

    xxx,
    Sophie

    http://www.sophiehearts.com

  • Bettina

    Da hast du so Recht, liebe Kathi! 🙂
    Ich find ja, dass hin und wieder eine gesunde Portion Streit zu einer Beziehung gehören und es ist ja auch ganz normal, dass nicht immer alles perfekt und Friede, Freude, Eierkuchen ist! Aber wie du schon sagst, die kleinen Dinge machen es aus und auch wenn es ab und zu zu Meinungsverschiedenheiten kommt, überwiegen ja dennoch die schönen Momente! 🙂
    x Bettina

    http://www.bohosandbombs.com

  • Vivi

    Wow 5 Jahre ist wirklich schon brutal lange- wahnsinn !
    Ich finde die Idee von Calvin Klein sich sein eigenes “favourite moments” video machen zu können mehr als passend zu diesem Parfüm. Alles sehr gut aufeinander abgestimmt- gefällt mir 🙂
    Schöner Beitrag Kathi und super wie du Worte wieder dazu auf den Punkt gebracht hast !

    Ganz liebe Grüße, Vivi
    vanillaholica.com 

  • Jasmin

    Hihi, das Thema Wäsche kann ich sehr gut nachfühlen 😀

    Alles Liebe,
    Jasmin
    Dolce Petite

  • Franzi

    Liebe Kathi,
    ein wirklich sehr toller Post. Hier merkt man, dass du Kooperationen mit Bedacht wählst, was mich wieder zum Thema Glaubwürdigkeit und Authenzität führt. 🙂
    Wie oben bereits geschrieben, ist dir die Brücke zwischen dem Parfüm und einem persönlichen Post sehr gut gelungen. Sowas würde ich zwischendurch gerne wieder lesen. Dein Blog ist mittlerweile zu meiner Nr. 1 am Morgen geworden 😉

    Alles Liebe,
    Franzi

  • Nissi Mendes

    Ein wirklich schöner Post mit einem sehr persönlicher Text. Wow.
    Ich finde, in einer Beziehung kann es schon zwischen durch fetzen. 🙂 Das ist völlig in Ordnung. Bei mir ist das auch so, sonst wäre es mir zu langweilig.

    ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch

  • Sparkle

    Liebe Kathi,

    der Beitrag heute hat mich persönlich ganz arg berührt. Mit Wendungen wie “schnell das Handtuch werfen” oder “bei der kleinsten Schwierigkeit”, sprichst du mir aus dem Herzen. Ich bin zwar momentan Single, aber ich finde man kann das Thema auch ganz gut auf Freundschaften übertragen. In diesem Jahr sind bei mir 2 Freundschaften genau aus diesem Grund kaputt gegangen – nämlich weil die andere Partei direkt aufgegeben habt. Streitigkeiten waren da anscheinend zu anstrengend (oder aber die Freundschaft einfach nicht wichtig genug!). Mich persönlich trifft das immer sehr, weil ich finde, dass man gerade um die wichtigen Sachen kämpfen muss.

    Das beste Beispiel hierbei sind für mich aber immer noch meine Eltern. Seit 27 Jahren verheiratet und bestimmt auch durch viele Höhen & Tiefen gegangen. Aber die beiden haben nie aufgegeben und sind so für mich ein großes (vlt das beste) Vorbild überhaupt!

    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag. (Hat mich mal wieder daran erinnert, was wirklich wichtig ist!!;-))

    Bussi, Tabea

    PS: Ganz nebenbei ist der Duft ja auch noch spitze! 😉

    • Stef

      Liebe Sparkle,

      ich bin grad ganz gerührt von deinem Kommentar. Dieser hat mir mal wieder bewusst gemacht was meine Eltern eigentlich schon alles mitgemacht haben. Und was daraus für eine schöne Beziehung und Freundschaft zwischen uns entstanden ist.
      Schade dass Freundschaften bei dir nicht gehalten haben, aber auch diese Erfahrung macht dich stärker. Und dankbarer für die Freunde, die dich zu schätzen wissen und nicht gleich das Handtuch werfen!
      Dir alles Gute!

      Liebe Kathi,
      ich lese deinen Blog schon länger – und eher heimlich 🙂
      Vielen Dank für diesen sehr persönlichen Einblick verbunden mit sehr viel Ehrlichkeit und Tiefe! Ich finde deinen Schreibstil ganz wunderbar und freue mich immer ganz besonders über so “eigene” Posts! Mach weiter so, alles Liebe!

      • Sparkle

        Vielen Dank für deine lieben Worte! 🙂 Hat mich gerade total gefreut…
        Auch für dich alles Liebe & Gute!

        PS: Bin total überfordert mit den ganzen “Reply”-Buttons und habe glatt den falschen gedruckt. Also bitte den Kommentar unten ignorieren! Kathi, ich bitte dies zu entschuldigen! 🙁 Bin und bleibe einfach eine Technik-Niete!:(

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *