Sweet-Potatoe-Fries-1Letzte Woche habe ich mir, wie so oft in letzter Zeit, eine meiner Lieblingsspeisen gemacht (vor allem als Single Essen oder Lunch auch super geeignet): Sweet Potatoe Fries! Und bevor sie in meinen Mund wandern konnten, dachte ich mir, ich mache noch schnell ein paar Fotos und teile dieses super einfache aber köstliche Rezept mit euch. Vor allem für diejenigen, die gerne Sport machen, ist es das perfekte Essen “danach” – aber schmeckt genauso gut (wenn nicht noch viel besser) wie normale Pommes, abzüglich dem Fett – weil diese Variante aus dem Backrohr kommt. Wie jetzt knusprige Fries aus dem Backrohr? Geht das denn? Nein, nicht wirklich – ihr dürft euch die Fritten nicht wirklich knusprig vorstellen, das lässt die Konsistenz der Süßkartoffel nicht zu, es sei denn ihr greift zu einem kleinen Trick, den ich euch weiter unten zeige. Aber auch in der normalen, weicheren Version sind die Sweet Potatoe Fries einfach köstlich – ich könnt’ ja eigentlich schon wieder…

Sweet-Potatoe-Fries-2

Was ihr für die Sweet Potatoe Fries braucht (für 1 Person als Hauptspeise):

  • 2 Süßkartoffeln
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Paprikapulver
  • Kräutersalz oder Gewürzsalz für Pommes
  • Joghurt, Kräutersalz, Chili für den Dip

Schneidet die Süßkartoffeln in Spalten (die Schale darf dran bleiben) und heizt das Backrohr währenddessen auf 200 Grad Umluft vor. Die einzelnen Scheiben/Spalten legt ihr dann für mindestens 30 Minuten in Wasser ein – das entzieht den Kartoffeln die Stärke und verhindert, dass sie allzu schlabbrig werden. Wenn die Wartezeit vorbei ist, mischt ihr die Kartoffelspalten in einer Schüssel mit Olivenöl, Paprikapulver und Kräutersalz ganz nach Belieben. Generell ist es fast nicht möglich, die Süßkartoffeln zu versalzen, ihr dürft also ruhig ein bisschen mehr als sonst zum Salz greifen. An dieser Stelle kommt jetzt der “Knuspertrick” zum Einsatz, den ich selber aber noch nie ausprobiert habe: anscheinend sollte man in diese Mischung jetzt auch ein wenig Speisestärke (Maisstärke o.ä.) hinzufügen, dann werden die Kartoffeln auch wirklich knusprig oder zumindest annähernd so wie die frittierte Version – werde ich bestimmt auch bald ausprobieren. Die ganzen Fries gebt ihr dann auf ein Blech mit Backpapier und backt sie im Ofen für ca. 25 Minuten bei 200 Grad. Dazu mache ich meistens einen Joghurtdip mit Chilipulver und Kräutern, da sind eurer Fantasie/eurem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Sehr gut passt auch ein großer Salat dazu – und schon ist das gesunde Essen, das gar nicht so gesund schmeckt, fertig! Mahlzeit!

Sweet-Potatoe-Fries-3 Sweet-Potatoe-Fries-4


COMMENTS


  • Ina Nuvo

    Ich hab mich schon immer gefragt, wie man die anständig knusprig bekommt, ohne gleich die Fritteuse anzuheizen… Tausend Dank für den Tipp, das wird beim nächsten Mal fix ausprobiert 🙂

    Best Snack EVER! <3

    Liebe weihnachtliche Grüße 🎄
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com

  • Jenny

    Deine sehen aber auch schon sehr sehr knusprig aus!
    Tolle Weihnachten liebe Kathi!
    LG Jenny

  • Nina

    Ich liebe Süßkartoffel *-*
    Und ich möchte schon sooo lange “Pommes Fries” drauß machen, jetzt ist das Verlangen danach NOCH GRÖSSER 🙂

    Nach den Feiertagen werde ich mir die auf jeden Fall auch machen. DANKE

    Ich wünsch dir und deinen Liebsten schöne Feiertage und ein besinnliches Fest – ganz liebe Grüße Nina

  • Monika

    Wirklich lecker und den Trick für die Extraknusprigkeit muss ich unbedingt mal ausprobieren

  • Rebellious Lace

    Mach sie auch ganz oft – aber bei mir werden sie wirklich immer ganz weich und gatschig 🙂 Also das mit dem Wasser und der Stärke muss ich wirklich mal probieren!
    Übrigens probier sie mal mit Guacamole – das schmeckt himmlisch!

    Alles Liebe,
    Simone
    http://www.rebelliouslace.com

  • Klara

    Ahhh, die hab ich erst gemacht, so lecker! Hab dazu auch Joghurt-Dip mit Knofi und Salat gemacht, SO lecker und dabei aber so gesund.
    Den Trick mit der Maisstärke kannte ich noch nicht. Wenn ich sie hier in Graz im Pub bestelle, kommen die in einer Art “Panier” daher, und sind dann natürlich dementsprechend knusprig. Von “gesund” sind wir dann aber natürlich auch wieder weit entfernt 😉
    Auch wenn sie jetzt nicht knackig sind, sind sie doch trotzdem super lecker und jeder, der sie schon mal selber gemacht hat, weiß, dass “knusprig” und “Süßkartoffeln” eher nicht miteinander vereinbar sind 😉
    Vom Wässern davor wäre ich nicht so überzeugt, hätte ein bisschen Angst um einen Teil der wertvollen Nährstoffe 😀
    Ah ja, ein kleiner Tipp meinerseits: Den Joghurt-Dip kann man unfassbar super aufpeppen mit 1-2 Teelöffel Kräuterfrischkäse, einer Winzigkeit Senf und natürlich Knoblauch. Der Frischkäse fällt in diesem geringen Ausmaß absolut nicht ins Gewicht, was die kcal angeht, macht geschmacklich aber unfassbar viel mit dem Dip.
    Und meine Marinade für die Fries besteht aus Olivenöl, ganz viel Cayennepfeffer und Chili, etwas Curry, wiederum ein wenig Senf, Salz und Pfeffer. Hat dann eine angenehme Schärfe, das steht den Sweet Potatoe Fries sehr gut! 🙂
    glg

  • Ursula

    Probier mal einen Hauch Zimt auf die Spalten zu geben (neben Salz, Pfeffer und was Du sonst eben verwendest) – ich war zuerst sehr skeptisch, aber es schmeckt einfach großartig!

  • Marie

    Ich liebe Süßkartoffel Fries 🙂 den Trick mit der Maisstärke habe ich auch schon mal irgendwo gelesen aber bis jetzt noch nie probiert – werde ich demnächst mal machen 🙂
    Schönen Tag noch
    xxx marie
    http://www.highheelsandsnapbacks.at

  • Jasmin

    Liebe Kathi, den Trick mit der Maisstärke kann ich bestätigen 🙂 Ich gebe sie auch in Wasser, trockne sie dann sorgfältig ab, und mixe dann alles in einer Ziploc bag mit etwas Maisstärke, Gewürzen und Olivenöl. Sie werden super knusprig so!

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch 🙂
    Jasmin

  • Aly

    Für Süßkartoffeln braucht man nicht einmal einen Dip, auch alleine schmecken sie hervorragend! Ich mache sie auch sehr gerne im Backofen 🙂 Den Trick mit der Speisestärke sollte ich auch mal ausprobieren 😀

  • Mrs. Miracle

    Tolle Idee, das probiere ich direkt morgen aus…habe noch Süßkartoffeln da 🙂

    Daumen hoch,
    Mrs. Miracle

    mrs-miracle.com

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *