Heute zeige ich euch den zweiten Teil meines Travel Diaries: Dubai! Ich war ja letztes Jahr mit Vicky in Abu Dhabi und deswegen haben wir uns dazu entschlossen, einen Teil unseres Urlaubs in Dubai zu verbringen, wo wir beide noch nicht waren. Wir sind übrigens ganz einfach mit dem Taxi von Abu Dhabi nach Dubai und dann nach zwei Tagen wieder retour gefahren, gekostet hat es nur ca. 60 € und war super easy und schnell. Wir haben ganz spontan erst am Vortag ein Hotel gebucht, das super am “The Walk” bei Jumeirah Beach gelegen ist. Am Freitag nach der Ankunft waren wir mit unseren Freunden, die zufällig auch auf Urlaub in Dubai waren, im “The Maine” essen, das nur 4 Minuten zu Fuß von uns entfernt war. Den Samstag haben wir dann auch mit ihnen im Nikki Beach Club verbracht, der etwas außerhalb liegt, wir sind ca. 30 Minuten dort hin gefahren. Zum Nikki Beach habe ich im Nachhinein sehr gemischte Gefühle.

Er war super super schön, sicher der coolste Club in dem ich bisher war. Die ganze Atmosphäre war echt exklusiv und top gestaltet, ein DJ spielt live Musik den ganzen Tag und die Crowd ist zumindest sehr interessant zu beobachten. Ihr wisst, was jetzt kommt, nämlich ein großes ABER: der Preis hat sich einfach echt gewaschen. Wir haben pro Person (!) um die 80 € Eintritt gezahlt, darin ist ein Handtuch und ein Softdrink (haha) inkludiert. Eine Flasche Champagner, die hier im Einzelhandel 40 € kostet, wird im Nikki Beach um 500 € verkauft. Und was wir für unsere 4 Ceasar Salads und eine Flasche Wasser zum Lunch gezahlt haben, verrate ich hier nicht, weil dann zeigt ihr mir den Vogel. Hier an der Stelle aber jetzt das zweite ABER: mir war es das trotzdem wert, weil der Tag im Nikki Beach einfach perfekt war. Ich muss sagen, dass ich einfach super anfällig bin, für solche Dinge zu viel Geld auszugeben, kleines Opfer einfach. Nur nicht, dass es dann heißt, ich hätte euch nicht vorgewarnt 🙂 Den Samstag Abend haben wir in der Dubai Mall und am Burj Khalifa verbracht. Den ganzen Sonntag sind wir dann am “The Beach” bei Jumeirah Beach gelümmelt und haben unseren letzten Tag in der Sonne genossen.

Abschließend möchte ich noch ein paar Worte zu Dubai verlieren: ich finde die Stadt richtig, richtig cool und es hat mich total an Amerika bzw. Miami erinnert. Ein tolles Café nach dem nächsten, “The Walk” ist super sauber und stylish, es gibt Kunstviertel und die schöne Marina, ein bisschen ist es wie Disneyland mit hunderten von Ferraris und Rolls Royce – einfach eine komplett andere Welt. Was für mich da aber einfach nicht zusammenpasst ist der starke Kontrast zwischen dem modernen, westlichen Ansatz der nach außen hin vertreten und gelebt wird, aber dann am Boardwalk neben halbnackten Touristinnen im Bikini die Frauen in der Burka sitzen zu sehen. Hier treffen zwei Welten aufeinander, die ich als nicht sehr angenehm empfinde und die patriachalische Gestaltung der Kultur ist in vielerlei Hinsicht sehr stark spürbar. Ich möchte das nur am Rande erwähnen, weil ich weiß, dass das ein sehr subjektives und auch sensibles Thema ist, aber mir war es wichtig, das nicht einfach so ganz außen vor zu lassen, wenn man in Länder wie Dubai oder Abu Dhabi reist. Das Foto vor dem Eiswagen ist übrigens entstanden, kurz bevor wir in den Beachclub gefahren sind, ich wusste also, dass ich 2 Minuten später im Taxi sitzen würde und den restlichen Tag am Strand. Ansonsten habe ich immer versucht, mich nicht zu sehr zu “entblößen”, aber in Dubai scheint das für die meisten Touristinnen kein Problem darzustellen. Was hier der richtige Ansatz ist, weiß ich nicht, aber ich versuche immer, mich dem Land halbwegs anzupassen, in das ich reise. Wie seht ihr das? Alles in allem möchte ich aber auf jeden Fall nochmal, so bald wie möglich, nach Dubai zurück, weil es mich schon sehr beeindruckt hat und es noch viel mehr zu entdecken gibt!


COMMENTS


  • Pia

    Ich war schon einige Male in Dubai, kann der Stadt aber so gar nichts abgewinnen. Mich stört dabei weniger die Freizügigkeit der Touristinnen (Dubai könnte das leicht unterbinden, siehe Katar), sondern das kulturnegierende Verhalten der Besucher generell. Die verprassen ihr Geld großzügig, um sich einen Tag wie ein Scheich zu fühlen, ohne sich Gedanken über die Welt hinter Glitzi, Glam und weißem Ferrari zu machen. Dien Wahrheit ist nämlich, dass Dubai seinen Status als Luxusmetropole Gastarbeitern aus Südostasien zu verdanken hat, die dort unter menschenunwürdigen Bedingungen für einen Hungerlohn schuften und in Kauf nehmen, ihre Familien zuhause nur alle paar Jahre zu sehen.
    Mir ist bewusst, dass das die Realität in vielen Urlaubsdestinationen ist, aber gerade in Dubai finde ich den Kontrast extrem krass. Umso mehr wundert es mich, dass meine Lieblingsbloggerinnen in ihren Traveldiaries nur von der 100-Dirham-Caesar-Salad-Seite der Stadt berichten. 😉

  • Sylvia

    Oh so schöne Bilder! Ich muss direkt auch mal schauen ob es für Ostern eventuell ein paar gute Angebote gibt. Leider sind die Feiertag ja immer teurer.

    Liebe Grüsse
    Sylvia

  • Monika

    Wunderschöne Bilder! Ich war noch nie in Dubai, weil ich bis jetzt immer zu jung war. Pro Zimmer muss ja immer einer 21 sein, soweit ich das in Erfahrung gebracht habe, und das war bei meinem Freunden und mir bis jetzt nicht der Fall. Mir persönlich wäre das auch glaub ich ein wenig zu teuer, aber atemberaubend sieht es auf jeden Fall aus!

    Liebste Grüße,

    Moni

  • Kathi

    Dubai ist sicherlich eine Stadt der Superlative. Bisher war ich immer nur am Flughafen zum Umsteigen 🙂 Aber ich würde auch gerne einmal dort ein paar Tage Urlaub machen um mir selbst ein Bild der Stadt machen zu können. Diesen Kontrast finde ich auch sehr schwierig und finde man sollte sich immer dem Land und dessen Gepflogenheiten anpassen in welches man reist. Aber vielen Touristen scheint das meist egal zu sein…
    Auf jeden Fall tolle Eindrücke!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  • Katy Fox

    ein sehr toller bericht 🙂 hört sich richtig toll an 🙂 ich würde auch voll gerne mal in diesen club – trotz des preises 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Nadine

    So tolle Bilder. Dubai stand nie weit oben auf meiner Liste, aber das macht doch Lust auf mehr!!
    Toll auch, wie Du durch die beiden Blogs schon zur richtigen Fotografin geworden bist. Da merkt man sofort, wie viel Arbeit Du da reinsteckst!!!
    Ganz lieb Grüße
    Nadine

  • Andrea

    Sehr schöner Bericht! Habe ihn gerne gelesen auch wenn mich die Stadt persönlich so gar nicht anspricht. Ich glaube dort wären mir zu viele “Prolle” unterwegs..und wenn die Preise so krass sind wie du schreibst..da wäre ich zu knauserig haha 😀 Ich mache lieber Städtetrips..am liebsten in den Norden 🙂

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *