Vor ein paar Monaten war ich zum Junggesellinnenabschied einer Freundin in Barcelona. Ich bin natürlich nicht mit dem Gedanken hingefahren, eine Chanel zu kaufen (denn das ist normalerweise nicht das, was man beim Poltern macht, wie wir alle wissen) – aber passiert ist es dennoch. Ich wusste, ich will mir heuer eine Wallet On Chain von Chanel kaufen, weil ich sie das letzte Jahr bei Vicky und Nina bewundern konnte und sie so ziemlich die praktischste Tasche ever ist (sofern man eine mini kleine Tasche als praktisch bezeichnen kann), ganz abgesehen davon dass sie eben von Chanel ist – not gonna lie about that. Ich bin keines der Mädchen, die sich jedes Monat eine neue Designertasche gönnen, aber eine Chanel stand schon ziemlich hoch auf meiner Wunschliste und sich zum 30er die erste selbst zu kaufen finde ich irgendwie cool. Dass sich mein Vorhaben allerdings nicht so einfach gestalten würde, hat sich dann in der Boutique in Wien herausgestellt, denn das Modell meiner Träume war zu der Zeit im ganzen deutschsprachigen Raum ausverkauft. Als ich mich dann mit den Mädels in Barcelona im Chanel Store wiederfand und sie genau mein Modell ein letztes Mal dort hatten, musste sie natürlich gleich mit, Geburtstag hin oder her. Die letzten Monate stand sie also Originalverpackt im Säckchen in meinem Schlafzimmer und ich konnte es nicht erwarten, sie endlich an meinem 30er auszupacken. Das kleine Ding hat also eine Reise von Barcelona nach Wien in die Provence hinter sich, es hat sich aber definitiv ausgezahlt, denn Vorfreude ist nicht umsonst die schönste Freude.

Noch ein paar Worte zum Thema Designertaschen: ich finde es irgendwie traurig, dass gerade in meinem Berufsfeld Handtaschen zu einer Art Normalität und Statussymbol geworden sind. Ich war so aufgeregt, dass ich mir meine kleine Tasche kaufen konnte, ich habe es mir gut überlegt und mich sehr darauf gefreut, trotzdem schmerzt es immer, so viel Geld für so ein kleines Ding auszugeben und das muss es einem schon wert sein. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass diese Art von Wertschätzung irgendwo auf der Strecke geblieben ist und ich für mich finde es nicht normal, alle paar Wochen mehrere tausend Euro für eine Handtasche auszugeben – aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Meine Freude war jedenfalls sehr groß und ich werde sie bestimmt viele Jahre in Ehren halten!

kleid: edited |  tasche: chanel schuhe:
schuhe: & other stories | brille: ray ban


trésor:
the treasure of time

outfit:
going going gone.

COMMENTS


  • Lisa

    Liebe Kathi,

    finde deine Worte genial. Mir ging es vor einem Monat ganz gleich wie dir.. Habe mir eine Gucci Tasche geleistet, nach monatelangem überlegen, ob es mir so viel Geld Wert ist auszugeben. Aber das war es, ich liebe sie abgöttisch und werde sie auch in Ehren halten, da es auch meine erste richtige Designertasche ist. Bemerke aber so wie du auch in letzter Zeit, dass Handtaschen wohl leider diesen großen ideellen Wert verloren haben, der ihnen aber definitiv nach wie vor zusteht.

    Wünsche dir so viel Freude mit deiner Handtasche wie ich mit meiner habe. 🙂

  • Mira

    Die schaut echt klasse aus, ein klassisches und zeitloses Stück, an dem du noch lange Freude haben wirst. Und schön, dass du sie dir selber zum Geburtstag geschenkt hast, ich hätte die Geduld nicht gehabt 😉
    Aber eine Sache hat mich neugierig gemacht: Wie kann eine eigentlich so kleine Tasche praktisch sein? Also hat sie eine spezielle Aufteilung oder so?

    • ketchembunnies

      Praktisch im Sinne von sie passt überall dazu, man kann sie kurz oder lang tragen, spart sich die Geldtasche, hat viele kleine Fächer und eines mit Reissverschluss und geht genauso unter Tags wie am Abend 🙂

  • Kat

    Du hast recht, man kann bei einigen Bloggern ganz gut verfolgen, wie sie Tasche um Tasche kaufen – jedes Mal mit der Begründung, dass das jetzt DIE Tasche sei. Surprise – nach einiger Zeit können sie ihre Fallabella, die YSL-Tasche oder die LV-Monogram-Bag nicht mehr sehen und es wird die nächste Tasche gekauft, die dann – jetzt aber wirklich – zeitlos ist und NATÜRLICH an die nächste Generation weitergegeben wird 😉

  • Julia

    Liebe Kathi,

    sehr, sehr schöne Wahl u steht dir ausgezeichnet! Ich finde es ja fast noch toller, jetzt hast du jedes Mal eine super Geschichte zum erinnern und erzählen 🙊 Du sprichst mir übrigens aus der Seele! Ich hab mir vor 2 Jahren die Falabella gekauft, nachdem ich sie vor allem bei dir quasi täglich ein Jahr bewundert und angeschmachtet habe. 😊Auch wenn es sich hier noch um eine ‚günstigere‘ Designertasche handelt, bin ich mir immer noch nach wie vor bewusst wie teuer das gute Stück war. Aber sie ist es wert denn ich trage die Tasche mehr als jede andere 😊 Finde es fast schade, wenn man sieht wie viele Mädels 10 oder mehr tolle Urlaube u Co bei sich im PAX stehen haben und ich denk mir immer – das ist doch gar nix besonderes mehr? 🤔🤣

  • katy fox

    ach ich muss sagen ich habe die tasche letztens bei tatjana bewundert u mir gedacht die muss ich auch haben 🙂
    ich finde das modell richtig toll u ja mega praktisch obwohl sie so klein ist..
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Linda

    Liebe Kathi,

    die Tasche sieht sehr chic aus. Es ist gut zu wissen, dass es auch noch Blogger gibt, die den Wert einer solchen Tasche zu schätzen wissen. Auf Instagram hat man bei den meisten Influencern das Gefühl als wäre es das normalste auf der Welt sich ständig eine neue Luxus-Handtasche zu kaufen.
    Liebe Grüße
    Linda

  • Alexandra

    Ich muss Dir an dieser Stelle ein Riesenkompliment machen! Ich liebe Deinen Blog, weil er bzw. Du so authentisch und bodenständig geblieben! Ich kann und will mich nicht mit Bloggern identifizieren, die alle zwei Monate ein nigelnagelneue, supertolle „IT Bag“ präsentieren. Ich finde es super, dass du in ausgesuchte, klassische Designerteile investierst, uns dann immer wieder neue Stylingmöglichkeiten zeigst und die Teile in Ehren hältst. Deine Posts sind immer der Hammer, Du inspirierst meine Garderobe immer neu, und das ist es doch was einen tollen Blogg ausmacht und nicht das „geprotze“ mit ständig neuen, megateuren ITPieces, die sich eh nurbdievwenigsten leisten können! Mach so weiter, ich bin ein Riesenfan!

  • Chiara

    Tolles Outfit, die Tasche und die 30 stehen dir 🙂

  • Dorie

    Ich finde es wirklich toll, dass du diese Handtaschen immer noch so wertzuschätzen weißt. Ich habe mir erst neulich eine gekauft und es war für mich O. M. G. und ich habe mich so gefreut! Auf meinem Blog habe ich aber genau über dieses Problem geschrieben, dass es irgendwie voll den Druck in der Bloggerszene gibt, dass solche Dinge normal sein müssen. Toll, dass mal jemand sagt, dass das nicht so ist!
    Liebe Grüße
    Dorie

  • Nicole

    Ein wirklich schönes Outfit! Die Handtasche sieht echt sehr chic aus. Ich denke man kann sie zu vielen Outfits kombinieren. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mit Designer-Handtaschen relativ wenig anfangen kann. Ich habe ein paar Taschen daheim, die ich gerne verwende, jedoch waren sie alle sehr billig. Dafür gebe ich mein Geld liebend gerne für Echtschmuck aus. Da hat wohl jeder sein eigenes Laster. Erst vor kurzem habe ich mir dieses Armband von Pandora (https://www.ella-juwelen.at/marken/pandora-schmuck.html) bestellt, ich konnte einfach nicht widerstehen.
    Alles Liebe,
    Nicole

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *