In meinem Leben spielt Zeit eine große Rolle. Wir versuchen immer, alles unter einen Hut zu kriegen, so viel wie möglich in unsere Tage zu packen und “on top of the game” zu bleiben. Viele Selbstständige werden dieses Gefühl kennen, dass eine Rast oder eine Auszeit sich auch sehr beunruhigend anfühlen kann. Während ich die letzten Jahre kurz vor Weihnachten oft so ausgebrannt, dass ich einfach nur mehr urlaubsreif war, habe ich dieses Jahr eine neue Art der Ruhe gefunden. Ich habe begriffen, dass ich mir Zeit für Dinge nehmen kann, die ich gerne tue – auch unter Tags, denn das ist das große Glück und der Vorteil der Selbstständigkeit. Wenn ich jetzt zu Mittag am Pferd sitze, dann kann ich die verlorenen Arbeitsstunden ganz einfach am Abend wieder reinholen. So eine Freiheit sollte man ausnutzen, aber es dauert ein wenig, bis man sich das auch selbst erlaubt. Ich habe fast alle Reisen diesen Herbst abgesagt – bis auf diese letzte Reise nach Mallorca, gemeinsam mit meinem Mann.

 

make the most of your time.

Es waren zwar nur 4 Tage auf der Insel, aber es hat sich richtig ausgezahlt. Wir haben das meiste aus unserer Zeit mitgenommen, ohne uns dabei zu stressen. Oft überlegt man ja doch, ob sich solche Kurztrips auszahlen, aber eigentlich sollte man das viel öfter machen, wenn man kann. Wir konnten so viel Energie aus der gemeinsamen Zeit tanken, dabei gemeinsam neue Erinnerungen schaffen und einfach für einen kurzen Moment dem Alltag in Wien entfliehen. Das stellt für mich auch die wunderschöne De Ville Trésor von Omega dar, die ich für die nächsten Monate tragen darf. Der Name ist inspiriert von der Präzision des Uhrwerks, das wie von einem Tresor ummantelt ist. Zeit, die es zu schützen und wertzuschätzen gilt. Zeit, die uns die schönsten Momente im Leben schenkt. Zeit, die sich nicht zurückdrehen lässt. Mein Vorsatz, mir selbst mehr Zeit in diesem Leben einzuräumen, gelingt mir dieses Jahr besser als gedacht – vielleicht hat das auch ein bisschen mit dem Älterwerden und der Ruhe, die damit einhergeht, zu tun.

Omega De Ville Trésor

Material: Edelstahl
Gehäuse poliert, an den seitlich bis zu den Bandanstößen verlaufend mit 38 unterschiedlich großen Diamanten besetzt (Gesamtgewicht 0,49 Karat)
Zifferblatt aus weißem Perlmutt mit aufgesetzten rhodinierten römischen Ziffern
Zeiger rhodiniert und poliert
Krone besetzt mit einem Solitär-Diamanten. Dieser wird von einer Blume umrahmt, die aus fünf, ineinander verschlungenen OMEGA-Logos besteht und die mit roter Flüssigkeramik aufgetragen wird
Saphirglas
Polierter und verspiegelter Gehäuseboden mit eingraviertem „Her Time“-Design (Blume)
Schwarzes satiniertes Textilband mit Dornschließe aus Edelstahl

*in Kooperation mit Omega


trésor:
the treasure of time

outfit:
going going gone.

COMMENTS


  • Aly

    Ich glaube, den Post habe ich gerade gebraucht.
    Ich merke momentan, dass ich mir an einem Tag fast schon zu viel vornehme und mir kaum noch Zeit einräume, für die Dinge, die mich glücklich machen. Dabei kann ich mir meine Arbeitszeiten ebenfalls frei aussuchen. Manchmal muss man vielleicht einfach daran erinnert werden, seine Situation wieder wertzuschätzen. Danke dafür 🙂

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *