Goldwell Kerasilk Treatment

Goldwell Kerasilk Treatment

Gestern konnte ich mir endlich einen lang gehegten Wunsch erfüllen und war im Colorhouse Vienna, um das Kerasilk Keratin Treatment von Goldwell machen zu lassen. Das erste Mal bin ich über eine Keratin Behandlung gestolpert, als Shea von Peace Love Shea von ihrem Brazilian Blowout berichtet hat. Sofort war ich Feuer und Flamme für das “Keratinkonzept”, allerdings ist es in Europa in der Form nirgends erhältlich und enthält auch schädliche Chemikalien, die während des Prozesses in das Haar eingeschleust werden. Daher nahm ich erstmal davon Abstand und hielt meine Augen für ähnliche Treatments offen, habe allerdings in Wien noch nicht das passende für mich gefunden – bis gestern zumindest.

Meine Haare sind von Natur aus sehr lockig und krause, ich leide unter dem allseits ungeliebten Frizz und wenn ich sie nicht mit einer Bürste ausföhne oder glätte, sind sie einfach nur strohig und hängen lieblos herunter. Außerdem wellen sie sich sofort, wenn ich nur an Feuchtigkeite denke, und ich brauche ca. 40 Minuten um sie zu stylen. Weil ich mir das nicht immer antun will, binde ich sie oft zu einem strengen Dutt zusammen, der die Haarstruktur extrem strapaziert und die Haare geradezu abreißt. Das und das viele Glätten ohne Hitzeschutz haben dazu geführt, dass das untere Drittel meiner Haare einfach nur noch kaputt ist (man sieht es sogar noch an den “Nachher-Fotos”) und das Haar mehr oder weniger tot ist.

Als Maddie letzte Woche von ihrem Treatment berichet hat, wusste ich, dass mein Leiden bald ein Ende haben würde – ich wollte allerdings nichts überstürzen und mich ordentlich über die Behandlung informieren. Leider konnte mir kein einziger Bericht wirklich weiterhelfen, so habe ich lieber Teresa, die mich gestern betreut hat, ein Loch in den Bauch gefragt, bevor wir mit dem Treatment gestartet sind – diese Fragen, die ich selber gerne vorher gewusst hätte, will ich euch heute zusammenfassen, denn ich hätte mir so einen Bericht wirklich gewünscht, um mir meine Bedenken zu nehmen:

1. Wieviel kostet das Treatment?
Bei Goldwell kostet es 250 €, man bekommt die Behandlung, die ca. 3 Stunden dauert und danach 3 Pflegeprodukte im Wert von 70€ mit nach Hause. Mit denen sollte man die Haare auch unbedingt waschen und nicht mit den eigenen, damit die Wirkung möglichst lange anhält.

2. Ist es schädlich?
Nein! Im Gegenteil! Beim Prozess von Goldwell wird Keratin ins Haar eingeschleust – Keratin ist die natürliche Substanz, die bei uns allen in den Haaren und Nägeln vorhanden ist. Dadurch wird die Struktur in sich geglättet und aufgeplustert, die Folge ist glänzendes, gesundes Haar, das leicht zu bändigen ist. Beim Treatment von Goldwell wird auch kein Formaldehyd verwendet, falls ihr da Bedenken habt – es ist also keine chemische Glättung, sondern ist eher wie eine extreme Pflegebehandlung einzustufen.

3. Darf ich mir danach die Haare waschen?
Bei manchen Treatments von anderen Firmen darf man sich die Haare 4 Tage nach der Behandlung nicht waschen, das ist bei Goldwell anders. Direkt danach könnt ihr alles machen was ihr wollt, weil einer der wichtigsten Steps der Behandlung gerade das Auswaschen des Produkts ist. Auch der Mythos, dass man sich die Haare die ersten 4 Tage nicht zusammenbinden darf, ist Blödsinn.

4. Kriege ich danach schnell fettige Haare?
Bei Goldwell sind keine Nebenwirkungen wie fettige Haare oder Schuppen bekannt, von denen ich vorher oft Horrorstories in anderen Berichten gelesen habe. Das liegt daran, dass man nicht alle Treatments vergleichen kann – jeder arbeitet mit anderen Produkten oder Prozess-Schritten und bei dem, für das ich mich schlussendlich entschieden habe, sind keine Nebenwirkungen bekannt.

5. Was kann schief gehen?
Eigentlich gar nichts, außer, dass die Haare vielleicht für euren Geschmack zu glatt werden. Das lässt sich aber leicht durch das 2-Stufen System dosieren. Ich habe mich dafür entschieden, die Haare nicht zu sehr mit Keratin zu beschweren und meine eigene Bewegung noch zu erhalten, dafür aber den Pflege-Effekt zu meinen Gunsten zu nutzen und sie einfach in der Struktur zu bändigen. Man kann es aber auch so dosieren, dass die Haare aalglatt werden, wenn man das möchte. Wenn ihr euch unsicher seid, sprecht einfach über alle eure Fragen vorher mit dem Friseur – ihr werdet ziemlich schnell merken, ob er oder sie in dem Bereich erfahren ist.

6. Wie lange hält die Behandlung?
Ungefähr 3-5 Monate – das kommt ganz auf die Haarstruktur an und ob man die richtigen Pflegeprodukte verwendet. Daher ist es wichtig, dass ihr auch wirklich das Shampoo und die Spülung verwendet, die ihr nach dem Treatment mit nach Hause bekommt.

Alles in allem habe ich mich sehr gut beraten gefühlt, auch während der Behandlung hatte ich nie das Gefühl, dass ich meinem Haar da was schädliches antue. Heute früh war es genau so glatt wie gestern, ich werde euch aber gern nach ein paar Wochen nochmal updaten, wie ich mit dem Kerasilk zurechtkomme und ob die Wirkung noch so ist wie am Anfang!

Step 1: Haare waschen und trocknen

Keratin Treatment

Step 2: Haare ganz trocken föhnen – hier seht ihr, wie meine Haare ohne Behandlung aussehen, wenn sie einfach nur schnell geföhnt werden

Keratin Treatment

Step 3: Keratin Behandlung – dazu wird auf die vorher geföhnten Haare in mühsamer Detailarbeit das Keratin aufgetragen und für 15 Minuten einwirken lassen, dann werden die Haare samt Keratin geföhnt und geglättet – das seht ihr auf dem Foto untenKeratin Treatment

Step 4: Keratin auswaschen und föhnen – die beiden unteren Fotos zeigen meine Haare im Endergebnis, dazu haben wir das Keratin gut ausgewaschen und dann schnell trocken geföhnt (ca. 10 Minuten). Normalerweise brauche ich 40 Minuten, um meine Haare so aussehen zu lassen – bin begeistert!

Keratin Treatment Keratin Treatment

Und hier noch das Foto, das ich gestern auf Instagram gepostet habe, damit ihr die Haare auch von vorne seht:

Bildschirmfoto 2014-09-25 um 11.34.31


COMMENTS


  • Corinna

    Liebe Kathi,

    ich kenne das Kerasilk Keratin Treatment von Goldwell, da meine Schwester das auch macht 🙂
    Trotzdem habe ich es noch nie ausprobiert. Die Goldwell Produkte sind aber generell alle sehr zu empfehlen ( ich habe mittlerweile wieder sehr gesundes Haar und benutze auch einige Goldwell-Produkte! )

    Für schönes gesundes Haar habe ich einige Tricks noch für dich:

    Wichtig ist auch wie man die Haare beim Schlafen trägt: ich binde mir oft einen leichten Zopf oder ich stecke sie mit einer Haarklammer hoch. Wenn man über Nacht auf den Haaren schläft, brechen sie schnell ab.

    Die richtigen Haargummis: Es gibt diese Gummi-Haargummis bei D&M -> die schonen die Haare

    Haaröl: ich gebe auf meine Spitzen immer wieder ein paar Tropfen Haaröl. Das schont sie vorm Glätten

    Nicht zuletzt: Haare schneiden! Wenn es zu Haarspliss kommt müssen die Haare früher oder später einfach abgeschnitten werden. Beim Frisörbesuch immer wieder auch Spitzen schneiden: so werden die Haare gesund und können wachsen 🙂

    LG Corinna

  • Anna

    die haare sehen total schön aus 🙂
    was mich interessieren würde: sind die haare dann so glatt, dass ich den lockenstab in den 3-5 Monaten gar nicht verwenden kann?
    glg anna

    • ketchembunnies

      Nein, du kannst jeden Style haben, den du willst – Locken sollten sogar noch besser halten, weil du die Haare vorher nicht großartig glätten oder ausföhnen musst!

  • Martina

    Ich hab schon bei Maddie letztens den Bericht drüber gelesen und war da sehr erstaunt, da UK Bloggerin Lily Pebbles ihre Haare regelmäßig mit Keratin behandeln lässt aber eben davon in einem Video berichtet hat, wie sehr ihr die Augen danach brennen – und eben das von dir erwähnte No-Go, dass die Haare 3 Tage lang nicht gewaschen oder in irgendeiner Form zum Zopf gebunden werden dürfen……….

    Meine Haare sind kürzer als deine, seit dem Frühjahr (ich schätze um ein gutes Drittel), und ich habe von Natur aus gewellt-gelocktes Haar u mache mir garnicht erst die Arbeit die ordentlich zu glätten weshalb ich meistens eben Zopf trage oder Haarklammer was mich auch nervt………… Meine Angst war eben die, dass es dann schnittlauchglatt “runterhängt” u garkeinen Schwung mehr hat…..

  • Alexa

    Du siehst super aus! 🙂
    Weißt du zufällig ob diese Prozedur auch für blondierte Haare geeignet ist?
    Lg Alexa

    • ketchembunnies

      Da bin ich mir nicht ganz sicher, würde ich auf jeden Fall vorher mit der Frisörin absprechen bzw. wird sie’s dir eh sagen, falls es nicht geht! Aber durch das Treatment kann es bei gefärbten Haaren zu leichten Farbveränderungen kommen, weiß nicht, wie das bei Blondierungen ist!

  • Marianne

    ich bin so begeistert! ich hab ungefähr genau die gleichen davor-haare wie du und muss jedesmal föhnen und glätten! dein ergebnis hat mich so überzeugt, ich glaub ich muss das treatment auch machen lassen! bei dir siehsts einfach super aus :):)

  • TINA

    Das war jz total schön soetwas zu lesen….d.h. ich bin nicht der einzige Mensch mit diesem grässlichen Problem. Deine Haare sind echt sehr schön geworden, perfekt. Freu mich wenn es hierzu noch ein Update gibt :-).

  • Barbara

    Das hört sich ja alles toll an! Bin schon gespannt auf weitere Berichte…

  • Isabelle

    Hallo Kathi!
    Wau, deine Haare sehen wunderschön aus. Aber auch gerade diese kleinen Wellen, die du trotzdem unten noch hast, machen deine Haare so wunderschön.
    Weißt du zufällig, ob ich so eine Goldwell Behandlung auch bei anderen Friseuren machen kann? (zB am Land?)
    Lg

  • Ines

    Liebe Kathi, schaut wirklich super aus. Bin schon gespannt wenn du in ein paar Wochen davon berichtest. Ich hab auch krauses Haar, ungefähr schulterlang, leider davon aber sehr wenig, so dass ich sie meistens eh zusammenbinde (der typische Knödel) 🙂 Meinst du ist es auch für wenig Haar was? Freu mich über deine Expertenmeinung? 🙂 LG Ines

  • MadCat

    Also ich fand vorher ehrlichgesagt besser , sah nach mehr Volumen aus und nicht so leicht strähnig , außerdem sieht man den Spliss nun mehr ( zumindest sieht das am vorletzten Foto so aus )

  • Carina

    Nachdem wie du deine Haare beschreibst, haben wir total ähnliches Haar. Ich glätte meine Haare schon total selten, weil sie sonst sofort kaputt sind. Aber dieses Keratin Treatment hört sich wahnsinnig gut an, das werd ich früher oder später bestimmt mal ausprobieren. Bin gespannt was du uns in ein paar Wochen dazu sagen kannst 🙂
    xo Carina
    http://www.golden-avenue.com

  • Joana

    Ich liebe die Goldwell Produkte und das Ergebnis bei dir sieht sptze aus! 🙂

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    Es würde mich sehr freuen, wenn du hier beim Geheimtipp des Monats für mich abstimmst (ganz unten TheBlondeLion – geht jeden Tag 1x):)

  • Im Salon Lukaro von Rona O’Connor in Beverly Hills

    […] benötigte. Ursprünglich hatte ich eine dauerhafte Glättung, das Kerasilk Smoothing Treatment (Katharina hat beispielsweise kürzlich darüber berichtet) von Goldwell, im Kopf. Leider stellte sich […]

  • HONEY

    deine haare sehen toll aus & du bist auch echt ne hübsche ♥
    Adoorablee.blogspot.com ♥

  • Isabel

    Wunderschön sind deine Haare geworden. Ich habe die gleichen Probleme und hatte auch schon über eine chemische Glättung nachgedacht, aber die ist einfach zu schädlich für’s Haar. Eine Frage hätte ich deshalb noch: wächst diese Anwendung wieder raus, so wie es bei einer chemischen Glättung der Fall ist? Oder “verpufft” der Effekt ganz einfach mit der Zeit?

  • Tina

    Woow tolle Haare. Wie lange hats denn gehalten?

    Lg

  • L'Oréal Professionnel Pro Fiber Treatment - Ketch'em BunniesKetch'em Bunnies

    […] von euch können sich vielleicht noch an das Kerasilk Treatment erinnern, das ich letzten Herbst gemacht habe. Ich war lange Zeit sehr zufrieden mit der Behandlung […]

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *