marrakech-travel-diary-4Wer in Marrakech ist und ein bisschen Zeit für Erkundungen hat, der sollte sich auf keinen Fall einen Besuch des Jardin Majorelle entgehen lassen. Ursprünglich gehörte der Garten dem französischen Maler Jacques Majorelle, der über 40 Jahre daran gearbeitet und seine Vision vom perfekten Anwesen darin verwirklicht hat. Nach seinem Tod war der Garten öffentlich zugänglich, allerdings heruntergekommen und fast leer – bis Yves Saint Laurent und Pierre Bergé sich dem Grundstück annahmen und es liebevoll nach der Vision von Majorelle restaurierten. Die blaue Farbe der “Villa Oasis” wurde eigens für den Jardin Majorelle entworfen, ein Bewässerungssystem installiert und viele neue Pflanzen hinzugefügt. YSL und Bergé haben auch in der Villa Oasis gewohnt und die Asche von Yves wurde im Rosengarten verstreut, sowie ein Denkmal für ihn in einem anderen Teil des Gartens errichtet. Sogar die Straße, in der der Jardin Majorelle liegt, wurde nach ihm benannt: Rue Yves Saint Laurent. Was ich euch raten würde, ist aus dem Trip dort hin einen kleinen Ausflug zu machen, das Café dort zu besuchen und vielleicht dort auch etwas zu essen, das Museum und die Galerie anschauen und anschließend einen Spaziergang durch den Garten zu machen, denn den Garten an sich hat man schnell gesehen – deswegen lieber ein kleines Rahmenprogramm darum herum basteln! Es zahlt sich aber auf alle Fälle aus und ich träume heute noch von der kleinen Oase mitten in der heißen Stadt!

  marrakech-travel-diary-21 marrakech-travel-diary-24 marrakech-travel-diary-20 marrakech-travel-diary-15 marrakech-travel-diary-28 marrakech-travel-diary-227 marrakech-travel-diary-1 marrakech-travel-diary-229 marrakech-travel-diary-18


COMMENTS


  • Sylvia

    Das sieht traumhaft aus mit dem blau dort.
    Langsam bin ich glaub von der tollen Beuteltasche angefixt. Irgendwie wäre so eine doch praktisch. Wenn ich nur nicht immer so ein Spätzünder ware 😀

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/

  • Kathi

    Oh was für schöne Bilder! Ich werde es auf unsere To-Do Liste schreiben.
    War es denn für diesen Ausflug okay etwas “freizügiger” gekleidet zu sein, Kathi? Ich bin mir noch so unsicher was ich alles mit nach Marrakech nehmen möchte. Bisher stehen nur lange Kleider und weite luftige Hosen auf der Liste…
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • ketchembunnies

      Ich hatte in der Tasche diesen Umhang dabei, den man auf den Fotos von dem Post in der Medina auch sieht, hab ihn aber für die Fotos ausgezogen 🙂 Generell würde ich einfach auf Nummer sicher gehen und immer etwas zum bedecken dabei haben. Nimm dir unbedingt Culottes oder Palazzo Hosen mit, die gehen immer und sind angenehm, oder Midi/Maxiröcke bzw. Kleider. Was ein super Allrounder ist, ist ein ganz leichtes Tuch für über die Schultern oder wenn man das Dekolleté ein bisschen bedecken will. Generell ist Marrakech aber sehr “freizügig” im Gegensatz zu anderen arabischen Staaten, da war die Short auf der Straße auch OK (solange sie nicht zu kurz ist).

  • Conny

    Sehr schöne Bilder – Marrakech ist genau mein Fall und ich will demnächst unbedingt da hin! Die Farben, die vielen Details – einfach so schön!

    Und dein Look gefällt mir auch sehr gut – vor allem das weiße Oberteil finde ich sehr süß!

    ❤ Liebste Grüße ❤
    Conny von conniemarrongranizo.at
    Personal Austrian Blog about Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

  • Lara Marie

    Liebe Kathi,
    ich bin absolut verliebt in diesen Ort, die Farben sind der Wahnsinn und die Bilder gefallen mir sehr gut. Dein Outfit passt perfekt!
    Alles Liebe
    Lara von http://www.laraschreiber.de

POST A COMMENT


Your email address will not be published. Required fields are marked *